Binaural Beats

Unter binauralen Aufnahmen versteht man solche Aufnahmen, die mit zwei in einem Kunstkopf integrierten Mikrofonen aufgenommen werden. Die Mikrofonkapseln haben also einen ähnlichen Abstand wie beim lebendigen Original, Ohrmuscheln sind aufs genauste nachgeformt und selbstverständliche hat auch die runde Kopfform Auswirklungen auf die diffizilen akustischen Unterschiede, die von dem linken bzw. von dem rechten Mikrofon aufgenommen werden (auch interaurale Signaldifferenzen genannt). Klänge die auf diese Weise aufgenommen wurden, sind auf die gleiche Weise ortbar (in Bezug auf oben/unten, vorne/hinten, links/rechts) wie wir es in natura gewohnt sind. Eigentlich also, hören wir alle schon immer binaural und sind nur durch Stereo-Produktionen und Widergabe etwas anderes gewohnt.

Voraussetzung für die Wahrnehmung interauraler Signaldifferenzen, ist allerdings das Hören über Kopfhörer, weshalb diese Technik auch Kopfhörer-Stereofonie genannt wird.

Im Gegensatz zur der meist üblichen Stereo-Mikrofonierung (auch Lautsprecher-Mikofonierung genannt), werden bei der Binauralen-Mikrofonierung nicht die Mikrofone um die Klangquellen positioniert, sondern die Klangquellen um den Kunstkopf, sprich um die zwei Mikrofone.

Binaurale Aufnahmen lassen sich auch ohne Kunstkopf und stattdessen mit zwei Mikrofonen und einem Fußball oder einer vertikalen Scheibe imitieren. Das Ergebnis ist aber nicht mit dem eines Kunstkopfes zu vergleichen.

Anzeige