Separat speichern

Cubase Tutorial — Spur-Archive

Mit den Spur-Archiven bietet Cubase eine Möglichkeit an, Spuren mit ihren Einstellungen und Inhalten in separate Dateien zu sichern − beispielsweise zu Backup-Zwecken, zur Sammlung von Ideen oder zum einfachen Austausch von Spuren zwischen mehreren Projekten. Ein praktisches Beispiel hierzu zeigen wir euch im Video.

Anzeige

  1. Um Spuren einem Spur-Archiv hinzuzufügen, müssen diese einfach in der Projektansicht angewählt sein. Über den Menüeintrag »Datei / Exportieren / Ausgewählte Spuren« können die gewünschten Tracks dann exportiert werden. Sollten sich darunter auch Audiospuren befinden, fragt Cubase, ob die Audiodateien mitkopiert oder nur referenziert werden sollen.
  2. Anschließend wird das Spur-Archiv angelegt, und darin befindet sich der Inhalt der Spuren sowie die Einstellungen eventueller Instrumente, Effekte und die Settings des Channelstrips.
  3. Der Import eines solchen Archivs erfolgt ähnlich wie der Export, und zwar über das Menü »Datei«. Darin wählen wir dann »Importieren / Spur-Archiv« und erhalten einen Dialog, in dem wir weitere Einstellungen vornehmen können. So ist es beispielsweise möglich, nur ganz bestimmte Spuren aus dem Archiv zu importieren, was die Flexibilität dieser Methode deutlich erhöht. Ein Klick auf OK schließt den Import ab, und die Spuren landen im neuen Projekt.

Viel Spaß beim Ausprobieren!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Das könnte Sie auch interessieren