Trivial?

Cubase Tutorial – Send-Effekte

Das Einfügen von Send-Effekten in eine Session klingt erstmal nach einer relativ trivialen Aufgabe. Cubase bietet hierzu aber verschiedene Möglichkeiten, die man, je nach Situation, einsetzen kann. Einige dieser Möglichkeiten zeigen wir im Video:

Anzeige

  1. Generell benötigen wir für Send-Effekte eine Effektspur. Diese lässt sich sowohl im Mixer als auch im Projektfenster über das Kontextmenü und den Eintrag „Spur hinzufügen – Effektkanal“ laden. Anschließend erstellen wir auf den gewünschten Spuren Send-Wege zu diesem neuen Effektkanal.
  2. Ein Tastaturkommando zum Einfügen von neuen Effektkanälen lässt sich in den Tastaturbefehlen unter „Spur hinzufügen / Effektkanal“ anlegen.
  3. Im Mixer lässt sich mit einem Rechtsklick auf eine Spur auch direkt für diese Spur ein neuer Effektkanal inklusive Routing anlegen. Der Eintrag im Kontextmenü dazu lautet „Effektkanal zu … hinzufügen“. Wenn dies für mehrere angewählte Kanäle erfolgen soll, hält man zusätzlich noch die Tastenkombination SHIFT+ALT gedrückt.
  4. Auch für diesen Befehl gibt es ein zuweisbares Tastaturkommando. Dieses findet sich allerdings an anderer Stelle und zwar unter „Mixer / Spur zur Auswahl hinzufügen: FX-Kanal“.
  5. Der grundsätzliche Send-Level eines neu angelegten Send-Weges lässt sich ebenfalls im Voraus konfigurieren. Dazu wechselt man in den Programmeinstellungen zur Kategorie „VST“ und definiert dort den „Standard-Send-Pegel“.

Viel Spaß beim Ausprobieren!

 

Cubase Tutorial – Send-Effekte Teil 2

Wenn man immer wieder verschiedene Arten von Send-Effekten zu seinen Spuren hinzufügen muss, macht es Sinn, sich über mögliche Automatisierungen Gedanken zu machen. Wie man per Tastaturkommando zu Spuren eines bestimmten Typs Send-Effekte hinzufügt und man dieses Prinzip auch für andere Bedingungen adaptieren kann, zeigen wir im Video:

  1. Generell benötigen wir für Send-Effekte eine Effektspur. Diese lässt sich sowohl im Mixer als auch im Projektfenster über das Kontextmenü und den Eintrag „Spur hinzufügen – Effektkanal“ laden. Anschließend erstellen wir auf den gewünschten Spuren Send-Wege zu diesem neuen Effektkanal.
  2. Ein Tastaturkommando zum Einfügen von neuen Effektkanälen lässt sich in den Tastaturbefehlen unter „Spur hinzufügen / Effektkanal“ anlegen.
  3. Im Mixer lässt sich mit einem Rechtsklick auf eine Spur auch direkt für diese Spur ein neuer Effektkanal inklusive Routing anlegen. Der Eintrag im Kontextmenü dazu lautet „Effektkanal zu … hinzufügen“. Wenn dies für mehrere angewählte Kanäle erfolgen soll, hält man zusätzlich noch die Tastenkombination SHIFT+ALT gedrückt.
  4. Auch für diesen Befehl gibt es ein zuweisbares Tastaturkommando. Dieses findet sich allerdings an anderer Stelle und zwar unter „Mixer / Spur zur Auswahl hinzufügen: FX-Kanal“.
  5. Der grundsätzliche Send-Level eines neu angelegten Send-Weges lässt sich ebenfalls im Voraus konfigurieren. Dazu wechselt man in den Programmeinstellungen zur Kategorie „VST“ und definiert dort den „Standard-Send-Pegel“.

Viel Spaß beim Ausprobieren!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Das könnte Sie auch interessieren: