Fernsteuerung im Channelstrip

Cubase Tutorial – Eigenen Channelstrip anlegen

Wir haben uns ja bereits mehrfach damit beschäftigt, wie man Cubase über externe MIDI-Hardware effektiv fernsteuern kann. Dieses Mal beleuchten wir einen Bereich, bei dem diese Fernsteuerung ganz besonders ist, den Channelstrip. Dieser ist schließlich die Softwarenachbildung eines Mischpultkanalzuges, und hier macht das „Hand On“-Prinzip besonders viel Sinn. Wie es geht, zeigen wir im Video.

Anzeige

  1. Zunächst richten wir uns einen Kanalzug des Channelstrips als unsere Referenz ein. Wir müssen uns daher jetzt für eine festgelegte Reihenfolge und auch für den Typ der Module entscheiden. Details dazu im Video. Anschließend deselektieren wir den Kanal, um ihn anschließend erneut anzuwählen.
  2. Im Menü „Studio“ -> „Studio-Einstellungen“ fügen wir, falls nicht schon vorhanden, einen generischen Controller hinzu. Hierin löschen wir zunächst alle Standardzuweisungen und sorgen für korrekte MIDI-In und –Out-Einstellungen.
  3. Nun fügen wir per „Hinzufügen“-Button die gewünschte Zahl an Controllern hinzu, benennen sie sinnvoll, tragen im Feld „Adresse“ den passenden MIDI-CC-Wert zu unserem Hardware-Controller ein und setzen die Flags jeweils auf „Empfangen“ und „Übertragen“.
  4. Im unteren Feld weisen wir den neuen Einträgen dann als „Gerät“ „VST Mixer“ zu, „Kanal/Kategorie“ stellen wir auf „Auswahl“, und „Wert/Aktion“ stellen wir auf den Parameter des Channelstrips ein, der ferngesteuert werden soll.
  5. Wenn wir das Ganze übernehmen und in das Projektfenster von Cubase zurückkehren, sollte unser Controller jetzt die entsprechenden Channelstrip-Parameter des angewählten Kanals fernsteuern können.

Viel Spaß beim Ausprobieren!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Das könnte Sie auch interessieren: