Mehr Aussteller, internationales Kongressprogramm

Die 29. Tonmeistertagung in Köln

tmt29_logo

Schon letztes Jahr waren mehr Aussteller vor Ort als das Jahr davor, und auch dieses Jahr werden wieder mehr Aussteller da sein als letzten Jahr.

Anzeige

Der Verband Deutscher Tonmeister (VDT) läd vom 17. Bis 20. November 2016 wieder zur Tonmeistertagung nach Köln ins Congress-Centrum ein. Auf rund 2400qm stehen mehr als 130 Ausstellern mit gut 200 Marken und zudem gibt es Demoräume mit praktischen Vorführungen.

Vor einiger Zeit standen verschiedene Themen online zur Wahl bereit, die auf der Tonmeistertagung zur Ansprache kommen sollen, bzw. konnten dort Themen vorgeschlagen werden. Nun wurde aus dieser Evaluation das Programm zusammengestellt und veröffentlicht.

kongressgebauede-tonmeistertagung-1024x683

Von technischen Themen bis zu künstlerischen Aspekten

Der große Adenauersaal beherbergt diesmal den Themenschwerpunkt Musical/Bühne. Hier werden Fragestellungen wie Szenenautomation und Management großer Funkanlagen einschließlich Intercom besprochen. Außerdem werden aktuelle Trends in der Beschallungstechnik wie z.B. die Beam-Steering oder Subwoofer-Array Technologien thematisiert. Wie in jedem Jahr werden wieder drei akustisch optimierte Vortragssäle mit Surround-Systemen zur Verfügung stehen sowie ein kleiner Vortragssaal und ein großer Saal mit der Möglichkeit, große Beschallungssysteme zu hängen.

Weitere Sessions widmen sich der künstlerischen Gestaltung von Aufnahme und Produktionen – dafür konnte VDT namhaften Größen aus der internationalen Szene gewinnen. Sowohl aus der klassischen als auch aus der populären Szene.

Virtual Reality und 3D-Audio

Aufnahme- und Wiedergabetechnologien sowie ihre künstlerische Umsetzung für 3D-Audio und Virtual Reality bzw. 360° Videos werden ebenfalls ein zentrales Thema auf der Tonmeistertagung 2016 sein. Verschiedene Sessions beleuchten neue Trends in der Entwicklung, Aufnahme und Produktion von 3D-Audio und Virtual Reality. In einem der Vortragsälen wird eigens zu diesem Grund eine dreidimensionale Beschallungsanlage installiert, über die verschiedene 3D Formate abspielbar sind. Auch binaurale Wiedergabe über Kopfhörer wird in einem Raum demonstriert. Über 30 Stunden des VDT-Programms decken VR- und 3D-Audio-Themen ab. Der IRT-Thementag, der besonders bei den Kollegen aus dem Broadcast-Umfeld auf großes Interesse stößt, unterstreicht die Bedeutung dieses Themenstrangs zusätzlich: Er widmet sich ausschließlich der Virtual Reality.

vortraege-tonmeistertagung-1024x576

Schwerpunkt für junge Besucher

Neben allen Facetten von Tonmeister, Toningenieuren und Tontechnikern finden hier Produzenten, Künstler, Hersteller, Ausrüster, Entwickler und Wissenschaftler eine Plattform für den Erfahrungsaustausch, praxisnahe Informationen, neue Perspektiven und Impulse. Viele unterschiedliche Arbeitsbereiche von Broadcast, Film und Video bis hin zur Tonträger-Produktion, von interaktiven Medien, Distribution und Programmaustausch bis hin zu Bühne und Event, Hard- und Software-Herstellung werden inhaltlich abgedeckt. Außerdem werden der Forschung und Entwicklung sowie der Lehre und Ausbildung eigene Themenstränge gewidmet, so dass wirklich jeder aus der Branche etwas Spannendes finden wird.

Neues, schnelles Buchungssystem

Der VDT erwartet wieder rund 5 500 Besucher; eine sehr hohe Zahl, die sich seit dem Umzug der Veranstaltung ins Kölner Kongresszentrum etabliert hat. Um die Registrierung möglichst reibungslos und auch an den ersten Tagen ohne lange Wartezeiten realisieren zu können, setzt der VDT auf ein neues Buchungssystem. Es erlaubt die Online-Buchung via Smartphone auch vor Ort. Um dem Trend nach kürzeren Messebesuchen Rechnung zu tragen, bietet der VDT erstmalig auch Zweitageskarten für Donnerstag/Freitag beziehungsweise Samstag/Sonntag an.

Auch in diesem Jahr können alle studierenden VDT-Mitglieder zum Nulltarif an der gesamten Tonmeistertagung einschließlich des Vortragsprogramms teilnehmen. Wer als Student bisher noch kein VDT-Mitglied ist und dies anlässlich der Tonmeistertagung in Köln ändern möchte, kann gleich an Ort und Stelle Mitglied werden und damit in den Genuss dieser Regelung kommen.

17. bis 20. November 2016, Congress-Centrum Nord, Köln

 

Öffnungszeiten der Registratur:

Mittwoch: 15:00 – 20:00 Uhr
Donnerstag: 08:00 – 19:00 Uhr
Freitag: 08:00 – 19:00 Uhr
Samstag: 08:00 – 18:00 Uhr
Sonntag: 08:00 -16:00 Uhr

Öffnungszeiten der Ausstellung:

Donnerstag – Samstag: 10:00 -19:00 Uhr
Sonntag: 10:00 Uhr – 16:00 Uhr

Kongressprogramm:

Allgemeines Kongressprogramm (Vorträge, Workshops, Tutorials, Talk Back, TMT Academy etc.): Donnerstag: 12:30 – 19:00 Uhr,
Freitag, Samstag: 09:00 – 19:00 Uhr
Sonntag: 09:00 – 16:00 Uhr

IRT-Thementag: Donnerstag, 10:00 – 19:00 Uhr

Azubi-Forum: Donnerstag, 11:00 – 12:30 Uhr

Live-Mixing-Event: Donnerstag, 14:00 – 19:00 Uhr

Alle Details und Preisinformationen zur 29. Tonmeistertagung sowie nähere Informationen zum VDT findest du unter:

www.tonmeister.de

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Das könnte Sie auch interessieren: