Die Ergänzung für Studiomonitore

PSI Audio A125-M: Kompakter Subwoofer

Den Namen PSI Audio gibt es zwar erst seit 2004, aber die Unternehmensgeschichte ist wesentlich älter: Seit über 40 Jahren stellt Mastermind Alain Roux Lautsprecher her, seit 25 Jahren sorgen seine aktiven Studiomonitore für exzellenten Klang. Mit dem A125-M präsentiert PSI Audio jetzt einen kompakten Subwoofer, der das Portfolio komplettiert. Er erweitert den Frequenzbereich bis hinunter auf 28 Hertz und ist dabei in Phase mit den Lautsprechern. Mit komplett linearem Frequenzgang ist er z. B. ein optimale Spielpartner für die Monitormodelle A14-M, A17-M und A21-M, so der Hersteller.

Anzeige

PSI Audio setzt auf zwei Kerntechnologien für exzellenten, neutralen Klang. CPR (Compensated Phase Response) garantiert einen linearen Phasengang über 150 Hz für natürliche, dynamische Transienten und ein makelloses Stereobild. AOI (Adaptive Output Impedance) sorgt für ein permanent kontrolliertes Ein- und Ausschwingverhalten der Lautsprechermembrane, wodurch jegliche Klangverfärbung verhindert wird. PSI Audio nutzt zudem eigens entwickelte Class-G-Endstufen für einen präzisen Antrieb der Schallwandler. Sie vereinen die Vorzüge einer Class-AB-Endstufe mit höherer Effizienz und geringerer Verzerrung. PSI Audio fertigt die Endstufen selbst, um höchste Qualität zu garantieren.

Der kompakte Subwoofer PSI Audio A125-M wird in Deutschland exklusiv durch Audiowerk vertrieben und kommt im April 2017 in den Handel. Die unverbindliche Preisempfehlung beträgt 2.090,- Euro inklusive MwSt.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Das könnte Sie auch interessieren: