Bunte Spielewiese

Mixing Night Audio – GreenHAAS: Plug-in zum einstellen des Haas-Effekts

Der Plug-in-Entwickler Mixing Night Audio, hinter dem niemand geringes als Ken Lewis steckt, hat ein optisch ungewohntes Plug-in veröffentlicht, mit dem der Haas-Effekt eingestellt werden kann. Damit werden “0815-Signale” in obertonreiche und stereobreite Klänge verwandelt. 

Anzeige

GreenHAAS kann mit verschiedenen Saturationsalgorithmen, Distortion, einem Haas-Stereo-Spreader und einem Chorus Audiosignale stark verändern. Dabei wir eure Audio- und Instrumentenspuren in diesem Effektspiel als Pflanzen dargestellt, die ihr in eurem “Plug-in-Wellness-Garten” hegen und pflegen könnt.

Ihr könnt anstatt der aus dem Audiobereich bekannten Parameter und Funktionen hier Hitze, Sonnenintensität und –strahlung (infrarot, ultraviolett, gamma), Höhe des Rasenmähermessers (Hi- und Lo-Cut), Wassergehalt (Dry/Wet), Pflanzenart, Fertilität und die Zeit (Delay links/rechts) einstellen. Das sind alles Features aus dem Gartenbau. Aber was hat das mit Musikproduktion, Mix und Mastering zu tun? Laut Hersteller ziemlich viel. Denn hinter diesen Reglern stecken aber natürlich Funktionen wie Saturation, Distortion, Stereo-Spreader, sechs verschiedene Chorus-Algorithmen, Equalizer und mehr.

Das Plug-in sieht aus wie ein Spiel, aber es scheint wirklich mehr möglich zu sein. Entwickelt wurde es von dem renommierten Toningenieur und Musikproduzenten Ken Lewis, der sein Handwerk verstehen sollte. Die Demos klingen vielversprechend. Sobald die Demoversion verfügbar ist, sollte man das Tool einmal testen. Vielleicht bringt es am Ende auch etwas für den Gemüsegarten?

Mixing Night Audio GreenHAAS erhaltet ihr zurzeit auf der Website des Herstellers zum Vorbesteller-Preis von 39 US-Dollar statt 49 US-Dollar. Wann das Plug-in veröffentlicht wird, ist noch nicht bekannt. Es läuft auf Windows 10 oder höher und macOS 10.12 oder höher (inklusive M1-Support) als AAX, AU und VST3.

Alle Infos findest du hier.

Kommentar zu diesem Artikel

  1. Die Vorbestellung ist schon am Tag dieser eMail nicht mehr zu haben, sehr wohl aber eine kostenlose 14-Tage-Testversion. Sie erscheint in Cubase als Plug-In im Delay-Ordner und kann dort in jede Spur (auch im Stereo-Out) geplugt werden. Wird das GreenHaas-PlugIn erstmals in einer als Insert eingebaut und dort eigeschaltet, kann es für 49$ freigeschaltet werden oder als Testversion aktiviert werden.
    Außerdem gibt es einige Demos auf Youtube, wo viel gelabert wird und immer dieselben Effekte auf der Vocals-Spur vorgeführt werden.
    Also besser erst einmal die Demo-Version testen, bevor Geld angelegt wird.

    Auf diesen Kommentar antworten

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Das könnte dich auch interessieren