Zurück in die Zukunft mit Native Instruments

How To Synth – Zurück in die Zukunft Soundtrack

21.10.2015, 16 Uhr 29 – Doc Brown und Marty McFly reisen aus dem Jahre 1985 in das Jahr 2015. Begleitet werden sie dabei vom Soundtrack von Alan Silvestri. Wer an den Film, den Delorean, den Fluxkompensator oder das Hoverboard denkt, hat auch direkt diese eine Melodie im Ohr. Wir haben mit den Software Instrumenten von Native Instruments und deren Presets die Bläser, Streicher und das Piano des Orchester-Arrangements nachgebaut. Eine gekürzte MIDI-Spur könnt ihr zum Nachmachen hier bei uns herunterladen. Den kompletten MIDI-Track gibt es bei GEERDES media zum Downloaden.

BackToTheFuture

Anzeige

Das Streicher Arrangement

Für die Streicher des Orchesters nutzen wir  Session Strings Pro von Native Instruments. Dort können Soloinstrumente einzeln oder auch gesamtes Ensemble ausgewählt werden. Ich habe mich dazu entschieden direkt das komplette Ensemble zu nehmen, das automatisch nach Tonhöhe entscheidet, welche Instrumentengruppe angesteuert wird. Für den Track von Alan Silvestri gibt es in dem MIDI-Projekt von GEERDES media zwei Spuren für das Streicher Ensemble, die die Flächen aber auch Soloparts beinhalten. Die Lautstärke zwischen diesen beiden Sektionen kann mit den Volume-Reglern Section 1 und Section 2 angepasst werden.

Hört mal rein: 

Außerdem können Bogengeräusche hinzugefügt, die Stereobreite verändert und eine gewisse “Menschlichkeit” hinzugefügt werden. In unserem Track hab ich Humanize etwas nach oben gedreht, damit die MIDI-Daten etwas runder klingen.

Zusätzlich bietet Sessions Strings Pro einen EQ, einen Kompressor und einen integrierten Hall, bei dem man zwischen verschiedenen Raumgrößen wählen kann. In unserem Beispiel hab ich lediglich etwas Reverb hinzugefügt und mich für Concert Hall A entschieden.

Brass Arrangement

Die Bläser aus unserem Zurück in die Zukunft Soundtrack kommen aus Session Horns von Native Instruments. Auch hier bietet die MIDI-Spur von GEERDES media viel Platz zum ausprobieren. Neben den Spuren der Soloinstrumenten, sind auch die von verschiedenen Brass Combos integriert.

Hier eine Auswahl an Brass Presets: 

Bright Brass

70´s Horns

Und hier ein paar Soloinstrumente: 

Alt Posaune:

Trompete:

>> Brass Library für Kontakt – Session Horns Pro im Test <<

Der Gentleman

Auch ein Piano darf in dem Arrangement nicht fehlen. Hier habe ich mich für den Gentleman entschieden.

Back To The Future Soundtrack 

Und so klingt alles zusammen:

Natürlich klingt es an manchen Stellen noch etwas synthetisch. Aber das liegt auch daran, dass ich ausschließlich Presets verwendet habe und diese nur sehr geringfügig verändert habe. Gerade Session Horns ist in seinen Funktionen sehr umfangreich und jeder Perfektionist kann sich sehr schnell darin verlieren. Auch die MIDI-Noten könnte man in ihrer Velocity noch hier und da anpassen. Der Soundtrack von Alan Silvestri zu Zurück in die Zukunft ist für mich wie eine Hymne der 80er und ich finde Kontakt bildet sie sehr gut nach. Ich wünsche allen Back To The Future Fans einen Happy BTTF-Day.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Das könnte Sie auch interessieren: