Unsere Workshops

Guitar Summit 2018: Das Programm auf der Studioszene

Vom 7. – 9. September findet auch dieses Jahr das nun zweite Guitar-Summit statt. Im Mannheimer Rosengarten werden dazu 420 ausstellende Marken vor Ort sein, über 160 Workshops veranstaltet, jeden Tag Konzerte abgehalten und unzählige Besucher erwartet. Auf der Messe wird sich alles um Gitarren, Bässe, Amps, Effekte und anderes Gitarre-/Bassequipment drehen und ist damit quasi Pflicht-Programm für alle Gitarristen und Bassisten. Auch wir von der Studioszene werden auf dem Guitar Summit eine Bühne haben, auf der sich alles um das Thema Gitarren- und Bassrecording dreht. 

Anzeige

Neben vielen, teils kostenpflichtigen Workshops (rechtzeitige Anmeldung lohnt) rund um das Thema Gitarren/Bass und Spieltechniken, dreht es auf der Bühne der Studioszene natürlich primär um das Recording von Gitarre und Bass. Einen Überblick über das komplette Programm findest du unter: www.guitarsummit.de/runningorder


Als kostenpflichtiger Workshop steht bei uns der Musiker, Produzent und Songwriter Sky van Hoff (Rammstein, Kreator, The Sorrow und Caliban) im Mittelpunkt. Für 69,- Euro kannst du an dem zweistündigen Workshop teilhaben, bei dem von der Vorbereitung über das Engineering bis hin zum Recording und der Produktion alles wichtigen Einzelheiten thematisiert werden.

Sky-van-Hoff

Alle weitern Infos findest du hier.


Jürg Vogt von Vovox beschäftigt sich seit jeher mit der Klangoptimierung durch Kabel. In diesem Jahr wird der Werkstoffingenieur weniger darauf eingehen, ob ein Unterschied hörbar ist oder nicht, sondern viel mehr worin genau die Optimierung liegt. Außerdem zeigt er zusammen mit Hanno Busch (Gitarrist und Komponist) an praktischen Beispielen auf, wo typischerweise Optimierungspotential liegt.

Jürg Vogt Vovox

Alle weiteren Infos findest du hier.


Für Sontronics und Audiowerk präsentieren der Entwickler und Sontronics Gründer Trevor Coleyauf der Bühne der Studioszene den Workshop „Das Geheimnis guter Gitarrenmikrofone – von der Entwicklung bis zur Anwendung“ und wie man sowohl live als auch auf der Bühne den bestmöglichen Gitarrensound produziert.

Weitere Infos findest du hier.


Seitens Shure wird uns das In-Ear-Monitoring-System PSI vorgeführt und erklärt, worin die Vorteile gegenüber herkömmlichen Wedges liegt.

Weiter Infos dazu findest du hier.


Ken Weller und Joe Levett von Celestion werden darlegen, wie und warum sich Celestion dazu entschieden hat in die digitale Welt der Impulse Responses einzusteigen. Sie gehen darauf ein wie, für sie, die digitalen Speaker- und Boxensimulationen mit den physischen Lautsprechern koexistieren können und – besonders interessant für die Recording- und Studio-Gemeinschaft – was das besondere an den IRs ist und wie man sie optimal für Produktionen im Tonstudio einsetzen kann.

Weitere Infos findest du hier.


Universal Audio Product Specialist Joey Jones zeigt warum OX überragende Ergebnisse liefert und warum jeder Gitarrist OX genauer unter die Lupe nehmen sollte. Schließlich bedeutet professionelles Gitarrenrecording einen immensen Aufwand und setzen in der Regel umfangreiches Wissen voraus. Mit OX kann jeder Gitarrist den Sound seines Tube Amps in absoluter Studioqualität aufnehmen.

Weitere Infos findest du hier.


Wie aus deiner Gitarre auf Knopfdruck ein Klavier wird, oder ein sägender Synthie, oder gar ein Drumset, und das ganze quasi quasi in Nullzeit – durch den Hyperraum, wie Perry Rhodan sagen würde. Dies und noch viel mehr Möglichkeiten des neuen OMEC by Orange Teleport zeigen euch David und Manuel von Deutschlands witzigstem Music Gear Youtube Channel German Music Reviews in einer real time Recording Session!

Weitere Infos findest du hier.


Beim BluGuitar „ACADEMY OF TONE“ Sound-Workshop mit dem Gitarristen und offiziellen „Strat King of Europe“ Thomas Blug geht es um den guten Ton in all seinen Facetten. Der Ausnahmegitarrist und langjährige Sounddesigner vermittelt wertvolle Tipps und Tricks, um den eigenen, ganz persönlichen Sound mit der eigenen Gitarre und dem eigenen Equipment zu finden. Thomas Blug ist neben seiner beeindruckenden Karriere als Musiker auch bekannt für seinen individuellen Ton. Seine Workshops sind nie nur eine Produktschau, sondern immer auch ein musikalisches Erlebnis für alle, die virtuose und melodische Gitarrenarbeit zu schätzen wissen. Hier kann buchstäblich jeder noch was lernen, unabhängig vom eigenen Können und Wissensstand.

Weitere Infos findest du hier.

 

Alle Workshops des Guitar Summits 2018, findest du unter: www.guitarsummit.de/runningorder

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Das könnte Sie auch interessieren: