Permanent Midi Spure aufnehmen

Cubase Tutorial – MIDI Pre-Record

Oft genug passiert es, dass man einfach ein MIDI Instrument der Wahl ansteuert und herumklimpert. Ebenfalls oft genug passiert es, dass dabei klasse Ideen entstehen, bei denen man sich wünscht, man hätte sie aufgenommen. Dank der MIDI Pre-Record von Cubase ist das möglich – nicht Aufgenommenes, zurück zu holen. Wie das geht, zeigen wir im Video:

Anzeige

  1. MIDI Pre-Record ist für jede MIDI- oder Instrumentenspur aktiv, die aufnahmemäßig scharf geschaltet ist. Standardmäßig sind das immer die gerade angewählten plus eventuell manuell hinzugeschaltete Spuren.
  2. Wenn wir nun im Menü „Transport“ den Eintrag „Rückwirkende MIDI-Aufnahme“ anklicken, werden unsere Spuren mit „vergangenen“ MIDI Events gefüllt und wir können somit vermeintlich Verlorenes wieder hervorholen.
  3. Damit das Ganze funktioniert, muss allerdings in den Programmeinstellungen unter „Aufnahme“ / „MIDI“ der Haken bei „Rückwirkende Aufnahme“ gesetzt sein. Darunter lässt sich außerdem die Puffergröße für die rückwirkende Aufnahme einstellen. 10.000 Events sind hier ein sehr guter Defaultwert welcher eigentlich nur dann erhöht werden muss, wenn entweder wirklich sehr viel gespielt und „wieder hervorgeholt“ werden muss oder sehr viele MIDI-CC-Daten verwendet werden.

Viel Spaß beim Ausprobieren!

Übrigens: Auch eine Audio Pre-Recording-Funktion gibt es. Erfahre hier wie.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Das könnte Sie auch interessieren: