Der universelle Preset-Typ

Cubase Tutorial − Spur-Presets

Spur-Presets, auch Track-Presets genannt, bieten eine Art universellen Preset-Typ, der fast alle Einstellungen verschiedener Spurtypen beinhaltet. So gibt es Spur-Presets für Audiospuren, Instrumentenspuren, MIDI-Spuren und auch Multispur-Presets. Wie man ein eigenes Spur-Preset anlegt, zeigen wir euch im Video.

Anzeige

  1. Spur-Presets kommen immer dann zum Einsatz, wenn man die Einstellungen einer Spur in späteren Projekten erneut verwenden möchte. Das könnte z. B. der Fall sein, wenn die Effektkette plus EQing einer Spur sich wunderbar als Basis für zukünftige Bearbeitungen eignet oder ein Softwaresynth-Sound gemeinsam mit speziellen Effekten abgespeichert werden soll. Zum Speichern machen wir einfach einen Rechtsklick auf den Spurkopf und wählen »Spur Preset speichern«, oder wir klicken im Inspector auf den kleinen Würfel links neben »Kein Spur-Preset«.
  2. Der folgende Dialog erlaubt uns, neben der Namensvergabe für das Preset auch das Zuweisen von diversen Attributen, damit das Preset innerhalb der Media Bay von Cubase gefunden werden kann.
  3. Um ein Multispur-Preset zu speichern, müssen wir lediglich alle gewünschten Spuren (es muss sich allerdings um denselben Spurtyp handeln) mit Shift oder Ctrl auswählen, dann einen Rechtsklick auf einen der gewählten Spurköpfe machen und erneut »Spur Preset speichern« wählen. Der folgende Dialog ist etwas spartanischer als die Variante der normalen Spur Presets, erfüllt aber denselben Zweck.

Nachdem wir uns angeschaut haben, was Spur-Presets sind und wie wir diese anlegen können, zeige ich euch nun, wie wir sie auch wieder laden können. Dazu gibt es in Cubase verschiedene Möglichkeiten, die wir unter anderem auch im Video nochmal ausführlich beleuchten.

  1. Die erste Methode ist ein Rechtsklick in die Spurliste, und anschließend wählen wir im Kontextmenü »Spur-Preset verwenden«. Der folgende Dialog bietet uns eine Fülle an Sortiermöglichkeiten − zur groben Vorselektion können wir links unter »Media Type« zwischen den verschiedenen Spurtypen wechseln und uns beispielsweise nur Spur-Presets für MIDI-Spuren anzeigen lassen. Ein Doppelklick auf ein Preset in der rechten Liste erzeugt dann eine neue Spur mit den gespeicherten Einstellungen.
  2. Mithilfe des kleinen Würfelbuttons im Inspector, den wir schon zum Speichern von Spur-Presets genutzt haben, können wir diese auch wieder laden. Der Unterschied bei dieser Methode ist der, dass uns nur die Presets für den passenden Spurtyp angezeigt werden.
  3. Auch über den Medien Tab in der rechten Zone können wir Spur Presets laden. Hierzu klicken wir auf »Presets«, »Spur-Presets« und abschließend auf den gewünschten Spurtyp. Bei dieser Methode können wir die Spuren auch via Drag&Drop direkt an die gewünschte Stelle in der Spurliste ziehen bzw. sogar, wenn der Spurtyp identisch ist, Spuren ersetzen/überschreiben.

Viel Spaß beim Ausprobieren!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Das könnte Sie auch interessieren