Produkt: Sound & Recording 06/2019
Sound & Recording 06/2019
MIXPRAXIS: Hip-Hop-Produzent Leslie Brathwaite +++ PODCAST SPECIAL: So entsteht der Sound&Recording-Podcast +++ IN MEMORIES OF SCOTT WALKER – Ein Mann mit außergewöhnlicher Stimme +++ CHANDLER TG-MICROPHONE – Großmembran-Kondensatormikrofon +++ MIXING TUTORIAL: Backing Vocals
Kaufberatung

5 Top-Studiomonitore für Einsteiger – Kaufberatung – Wochenrückblick #23

In dieser Episode stellen wir euch Studiomonitore für Einsteiger vor, deren Stückpreise bei rund 150 Euro liegen. Außerdem sagen wir euch, worauf ihr beim Kauf achten müsst, welche Messwerte für den Einstieg wirklich wichtig sind, und versuchen euch im Ansatz zu erklären, wie man Messwerte in der Theorie liest. 🙂 Und natürlich gibt es wieder die News der Woche, den Workflow der Woche, den Aufreger der Woche … und auch wieder was zu gewinnen! 

Anzeige

5 Top-Studiomonitore für Einsteiger – Kaufberatung – Wochenrückblick #23

Hier kannst du unseren Podcast abonnieren:

RSS Spotify| Apple Podcasts | Deezer Overcast.fm | YouTube 

Hier findest du alle Podcasts in der Übersicht!

Checkliste für den Kauf von Studiomonitoren: 

  • Welche Toleranzen im Frequenzgang gestatte ich dem Lautsprecher?
  • Wie viele Verzerrungen akzeptiere ich bei meiner typischen Abhörlautstärke?
    • Beispiel Adam T5V 
    • max. Nutzlautstärke: 101,4 dB (3% THD 100 Hz − 10 kHz)
    • Total Harmonic Distortion: Gesamte harmonische Verzerrung, beschreibt die Größe der Anteile, die durch nichtlineare Verzerrungen eines Signals entstehen
  • Wie hoch darf die Paarabweichung zwischen meinen beiden Monitoren sein?
  • Wie viel darf der Monitor rauschen?
  • Aktive oder Passive Systeme?
  • Bassreflex- oder geschlossene Gehäuse?
    • Material
  • 2-Wege-Studiomonitor oder mehr? 
  • Material und Beschaffenheit Membran Hochtöner, Tieftöner
    • Seide
    • Kevlar
    • Hightech-Polyimid-Folie (U-ART-Bändchenhochtöner von Adam, gefaltete Folie, kein Bändchen wie bei Mikrofon)
    • Polypropylene Membran
    • Glas-Aramid
  • Raumakustik
  • Optik
  • Preis

> Darauf musst du beim Kauf von Studiomonitoren achten <<


>> Weitere Infos dazu findest du hier << 

5 Top-Studiomonitore für Einsteiger

Adam T5V – Aktiver Nahfeld-Studiomonitor

Die T-Serie des Berliner Herstellers ADAM Audio ist der preisgünstige Einstieg in die Kategorie der Monitore mit dem legendären Air Motion Transformer (AMT) nach Oscar Heil. Im Angebot aus der T-Serie sind zurzeit mit der T5V und T7V zwei Modelle mit 5″- bzw. 7″- Tieftöner, die beide mit einem 1,9″-AMT-Hochtöner mit Waveguide ausgestattet sind. Jetzt kommt sogar das Model T8V dazu. Aktuell wollen wir uns mit dem kleineren Modell T5V befassen, das im Handel zu einem fast unglaublichen Straßenpreis von 320 Euro pro Paar angeboten wird.

Technische Daten und Produktinfos

  • Bestückung: 5″ Tieftöner und 1.9″ U-ART Bändchenhochtöner
  • 2x Class-D Verstärker: 50 W RMS Tieftöner, 20 W RMS Hochtöner
  • Frequenzbereich: 45 – 25000 Hz
  • Übergangsfrequenz: 3 kHz
  • Maximalpegel: 106 dB (1m / Paar)
  • rückseitige Bassreflexöffnung
  • Anschlüsse: Line-Eingang XLR und Cinch
  • Abmessungen (B x H x T): 179 x 298 x 297 mm
  • Gewicht: 5,7 kg
  • Preis pro Stück: 159 Euro

Profil nach Messung 

  • Frequenzbereich: 50 Hz − 23,3 kHz (−6 dB)
  • Welligkeit: 4,7 dB (100 Hz − 10 kHz)
  • hor. Öffnungswinkel: 117 Grad (−6 dB Iso 1 kHz − 10 kHz)
  • hor. STABW (Standardabweichung): 14 Grad (−6 dB Iso 1 kHz − 10 kHz)
  • ver. Öffnungswinkel: 95 Grad (−6 dB Iso 1 kHz − 10 kHz)
  • ver. STABW: 38 Grad (−6 dB Iso 1 kHz − 10 kHz)
  • max. Nutzlautstärke: 101,4 dB (3% THD 100 Hz − 10 kHz)
  • Basstauglichkeit: 97,3 dB (10% THD 50 − 100 Hz)
  • Maximalpegel in 1 m (Freifeld) mit EIA-426B Signal bei Vollaussteuerung: 91,7 dBA Leq und 106,7 dB Peak
  • Paarabweichungen: 0,8 dB (Maxwert 100 Hz − 10 kHz)
  • Störpegel (A-bew.): 29,7 dBA (10 cm)

Messwerte – Adam T5V – Isobarenkargten, Spektogramme und Frequenzgangmessungen

(1) Frequenzgang auf Achse (rote Kurve) gemessen in 2 m Entfernung. Die grüne Linie zeigt den Übertragungsbereich (−6 dB) von 50 Hz bis 23,3 kHz. In Grau die Welligkeit zwischen 100 Hz und 10 kHz mit ±2,35 dB. Oben die Kurven der Filter zur Ortsanpassung mit ±2 dB HF und ±2 dB LF.
(2) Phasengang auf Achse mit 360° Phasendrehung für das X-Over-Filter 4.Ordnung und 2x 360° am unteren Ende durch das Bassreflexgehäuse und ein elektrisches Hochpassfilter.
(3) Spektrogramm der T5V mit einigen kleinen Resonanzen um 1 kHz.
(4) Horizontales Abstrahlverhalten in der Isobarendarstellung. Der Pegel ist beim Übergang von Orange auf Gelb um 6 dB gegenüber der Mittelachse abgefallen. Der mittlere Abstrahlwinkel oberhalb von 1 kHz beträgt 117°.
(5) Vertikales Abstrahlverhalten der T55V. Der Übergang vom Mittel- zum Hochtöner ist bei ca. 3 kHz als Einschnürung zu erkennen. Der mittlere Abstrahlwinkel oberhalb von 1 kHz beträgt 95°.
(6) Maximalpegel bezogen auf 1 m Entfernung bei höchstens 3 % Verzerrungen (rote Kurve) und bei höchstens 10 % Verzerrung (blaue Kurve) für den Tieftonbereich bis 300 Hz. Der Verlauf ist gleichmäßig und frei von Schwachstellen.
(7) Messung der Intermodulationsverzerrungen mit einem Multitonsignal mit EIA426B Spektrum und 12 dB Crestfaktor für 10 % Verzerrungsanteil. Auf 1 m im Freifeld bezogen wird dabei ein Pegel von 91,7dBA als Leq und von 106,7 dB als Lpk erreicht.
(8) Gemittelte Frequenzgangmessung über je 30 Position für den linken und rechten Lautsprecher um den Hörplatz (blau). Daraus abgeleitete Einstellung des Raum-EQs in Grün und der gemittelte Verlauf mit EQ in Rot. Die gestrichelte Kurve wurde bei der Filtereinstellung als Zielfunktion genutzt.

>> Studiomonitore – Messdaten verstehen <<

Fazit

Mit dem T5V von ADAM Audio erhält man einen in allen Belangen sehr gelungenen Nahfeldmonitor. Die Messwerte stimmen, die Verzerrungen speziell im Hochtonbereich sind extrem niedrig, und das Abstrahlverhalten passt gut zu den typischen Anwendungen eines Nahfeldmonitors. Über die klanglichen Eigenschaften lässt sich auch nur Gutes berichten. Darüber hinaus kann man mit dem T5V auch sehr angenehm und entspannt einfach nur Musik hören. Über den Preis braucht man weder nachzudenken noch zu diskutieren.

  • ++ Messwerte
  • ++ Klangqualität
  • ++ Einsatzmöglichkeiten
  • ++ Verarbeitung und Wertigkeit
  • +++ Preis/Leistungs-Verhältnis

Im Shop:

Testbericht:


Hier findest du unseren Podcast im Live-Stream auf YouTube! 

 

Dir gefällt das Video? Dann like es gerne und abonniere unseren Kanal! 


Yamaha HS5 – Aktiver Nahfeld-Studiomonitor

Die Studiomonitore der Yamaha HS-Serie zählen zu den meistverkauften aktiven Nahfeldmonitoren weltweit. Der Yamaha HS 5 ist ein performanter Zwei-Wege-Monitor mit einem 1“ Hochtöner und einem 5“ Tieftöner. Die Endstufen haben eine Leistung von 25 Watt bzw. 45 Watt. Das alles ist in einem Bassreflex-Gehäuse integriert. Ein großer Punkt der gesamten HS-Serie ist ein natürlicher und über das gesamte hörbare Spektrum ausgewogener Klang.

Technische Daten und Produktinfos

  • 5″ Tieftöner (45 Watt) + 1″ Hochtöner (25 Watt)
  • 70-Watt Bi-Amp
  • Bass-Reflex System
  • Frequenzbereich: 54 Hz – 30 kHz
  • XLR Eingang symmetrisch
  • 6,3 mm Klinke Eingang symmetrisch
  • Eingangspegel einstellbar
  • Room Control und High-Trim Klangregelung
  • Maße (BxHxT): 170 x 285 x 222 mm
  • Gewicht: 5,3 kg
  • Preis pro Stück: 155 Euro

Im Shop:

Testbericht Yamaha HS80:

Darauf musst du beim Gebrauchtkauf achten


Monkey Banana Gibbon 5 -Aktiver Nahfeld-Studiomonitor

Monkey Banana entstand 2010 aus der Kooperation deutscher Entwickler mit einem chinesischen Großserienhersteller und hat sich zwischenzeitlich prächtig entwickelt. Die Turbo-Serie umfasst vier Monitore sowie einen Subwoofer und ist in einer mittleren Preiskategorie einzuordnen. Ergänzend bringt Monkey Banana nun das brandneue erste Modell der Gibbon-Serie heraus.

Technische Daten und Produktinfos

  • Tieftöner: 5 1/4″ Polypropylene Membran
  • magnetisch abgeschirmt
  • Hochtöner: 1″ Silk Dome
  • Frequenzgang: 48 – 22000 Hz
  • HF – Level: +/- 6 dB einstellbar bei 10 kHz
  • LF – Level: +/- 6 dB einstellbar bei 100 Hz
  • Trennfrequenz: 3 kHz
  • LF – Verstärkerleistung: 45 W
  • HF – Verstärkerleistung: 35 W
  • Pegel HF / LF: 90 dB / 95 dB
  • THD + N bei Nennleistung HF / LF: 0.05% / 0.02%
  • Eingänge: XLR, Klinke, Cinchbuchse
  • Eingangsimpedanz: 20 kOhm symmetrisch, 10 kOhm unsymmetrisch
  • Eingangsempfindlichkeit: +4 dBu (symmetrisch), -10 dBV (unsymmetrisch)
  • Abmaße: 215 x 190 x 277 mm
  • Gewicht: 5,9 kg
  • Farbe: Schwarz
  • Preis pro Stück: 149 Euro

Fazit

Mit der Gibbon 5 bietet Monkey Banana einen kompakten Studiomonitor mit »Designfaktor« für einen schon fast unglaublichen Straßenpreis von 300 Euro das Paar an. Was bekommt man dafür? Einen gut verarbeiteten Monitor, der zudem noch einen insgesamt wertigen Eindruck vermittelt und über alles betrachtet einen guten Eindruck hinterlässt. Die Messwerte sind bis auf kleine Schwächen im Frequenzgang und bei den Verzerrungswerten gut, und der Höreindruck kann voll überzeugen.

Selbstredend wird man den Gibbon 5 nicht dort einsetzen, wo höchste Perfektion erwartet wird. Dafür müsste man dann schon sehr viel tiefer in die Tasche greifen. Am PC-Arbeitsplatz oder an einem kleinen Abhörplatz im Projektstudio ist der Monitor jedoch gut aufgehoben und dürfte Freude machen. Auch als Erweiterung des Portfolios von Monkey Banana ein klein wenig nach unten hin darf man die Gibbon 5 als gelungen bezeichnen.

+ Messwerte
++ Klangqualität
+ Einsatzmöglichkeiten
++ Verarbeitung und Wertigkeit
+++ Preis/Leistungs-Verhältnis

Im Shop:

Testbericht:


Presonus Eris E5 XT – Aktiver Nahfeld-Studiomonitor

Der PreSonus Eris E5 ist ein aktiver aktiver Nahfeld-Studiomonitor. Der mit 35 Watt gespeiste Hochtöner (1″) ist mit einer Seidenmembran ausgestattet, der 45-Watt-Tieftöner (5,25″) mit einer Membran aus Kevlar. Zu den Extrafunktionen des Lautsprechers gehören der Schutz vor hochfrequenten Einstreuungen, der Ausgangsstrombegrenzer sowie Schutzschaltungen gegen Subbässe, Überhitzung und Radiosignale. Stufenlose Regler für Eingangslautstärke sowie Mitten und Höhen stehen zur Verfügung, dazu gesellen sich ein 3-Wege-Schalter für einen Hochpassfilter und »Acoustic Space« als weitere Basskorrektur. Die Eingänge in der Übersicht: XLR, Klinke und Cinch.

Technische Daten und Produktinfos

  • Bestückung: 5,25″ Tiefttöner und 1″ Hochtöner mit Seidenmembran
  • Frequenzbereich: 48 – 20000 Hz
  • Übergangsfrequenz: 3 kHz
  • Gain-Regler
  • Mittenregler – Bell EQ,1 kHz, +/-6 dB
  • Höhenregler – Kuhschwanzfilter, +/-6 dB
  • LowCut schaltbar bei 80 oder 100 Hz
  • Acoustic-Space-Schalter -2 dB, -4 dB
  • LF-Verstärkerleistung: 45 W
  • HF-Verstärkerleistung: 35 W
  • Maximalpegel: 102 dB (Dauerbetrieb)
  • Eingang: XLR und Klinke (symmetrisch) sowie Cinch (unsymmetrisch)
  • 100°(H) x 60°(V) EBM Waveguide
  • Einschaltverzögerung
  • Ausgangsstrombegrenzer
  • Überhitzungs-, Transienten- und Subsonic-Schutzschaltung
  • Maße (B x T x H): 203 x 228 x 279 mm
  • Gewicht: 5 kg
  • Preis pro Stück: 149 Euro

Im Shop:


KRK Rokit RP5 G4 – Aktiver Nahfeldmonitor

it der ROKIT G4 Produktfamilie startet KRK in die nächste Generation professioneller Studiomonitore. Mit weltweit über 1 Millionen verkauften RP-Modellen gehört KRK zu den erfolgreichsten Herstellern im Studiomonitor-Bereich. Sehr markant und auffällig mit gelber Membran erkennt jeder sofort, wenn KRK wieder mal den Ton angibt. Die neue RP-Serie ist da – leistungsstark in jeder Umgebung!

Technische Daten und Produktinfos

  • bestückung: 5″ Glass-Aramid Tieftöner und 1″ Glas-Aramid-Hochtöner
  • Leistung: 55 W – 20 W Hochtöner, 35 W Tieftöner
  • bi-amped Class-D Verstärker
  • max. SPL: 104 dB
  • Frequenzbereich: 43 – 40.000 Hz
  • integriertes beleuchtetes LC-Display
  • 25 visuelle Grafik-EQ-Presets (DSP-basiert)
  • KRK-App mit Raumkorrektur-Tools (iOS + Android)
  • Brickwall Limiter
  • Combo Eingang XLR/Klinke 6.3 mm symmetrisch
  • Abmessungen (H x B x T): 285 x 190 x 241 mm
  • Gewicht: 4,85 kg
  • Preis pro Stück: 155 Euro

Shop:


80 Studiomonitore im Test 

>> Hier kommst du zum Download <<

 

 

 

Produkt: Sound & Recording 12/2019
Sound & Recording 12/2019
UNIVERSAL AUDIO APOLLO X4 - Desktop-Interface +++ AMPHION ONE18 - Passiver 2-Wege-Monitor +++ DJ SHADOW - Neues vom Sample-Guy +++ SONIBLE SMART:COMP – Einparkhilfe +++ HITS NACHGEBAUT: Ed Sheeran – Remember (feat. 50 Cent & Eminem) de/constructed

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Das könnte dich auch interessieren