TAL-U-NO-LX V2: Roland Juno 60 / 106 Synthesizer als Plugin für 30€

Screenshot Roland Juno 60

Der Roland Juno 60 / 106 ist ein richtiger Klassiker. Das liegt vor allem daran, weil er mit wenigen, einfachen Bedienelementen eine recht breite Soundpalette abdeckt und dabei eigentlich niemals schlecht klingt.

Anzeige

In eine ganz ähnliche Richtung ging auch beispielsweise die bekannte Freeware TAL-U-No-62 von kunz.corrupt.ch. Die war schon ganz nett, vom Original aber weit entfernt, irgendwie fehlte der Freeware noch der typisch weiche und doch druckvolle Sound, der den Juno-Synthesizern so nachgesagt wird. Im August gab es dann aus gleichem Hause ganz neu den TAL-U-NO-LX, der mir zwar ganz gut gefallen hatte, aber so richtig umgehauen hatte er mich damals auch nicht.

Kostenlose Software Tools findet ihr unter Free VST.

Seit Ende September gibt es nun die Version 2.0 des TAL-U-NO-LX!

Zum einen wurde der Preis reduziert (40 $, das sind nur noch ca. 30 EUR !!), weitaus wichtiger aber ist der neue Sound: der ist jetzt beeindruckend und vor allem macht auch die Bedienung per Maus richtig Spaß. Die großen Schieber und Taster lassen sich hervorragend bedienen und durch die einfache Oberfläche schrauben sich eigene Sounds beinahe von alleine. Das ist echtes Juno-Feeling am Bildschirm

Ich habe kein Original mehr als Direktvergleich, aber ich hatte lange Jahre einen Juno 106. Das, was da aus der kleinen Software tönt, erinnert mich beim Erstellen der Sounds sehr an das Original – allerdings rauscht der Chorus jetzt nicht mehr. 😉

Hört es euch an!

Das kleine Plugin hat mich nicht mehr losgelassen und für die ersten Eindrücke habe ich euch auch noch schnell ein paar kurze Audiodemos eingespielt. Unbedingt ausprobieren!!

Klangbeispiele: http://www.soundandrecording.musikmachen.de/Community/Blogs/S-R-Plug-in-Spot/TAL-U-No-LX-V2-Roland-Juno-60-106-Synthesizer-als-Plug-in-fuer-30

Link zum Hersteller: http://kunz.corrupt.ch/products/tal-u-no-lx

Kommentar zu diesem Artikel

  1. I love the sounds of this product

    Auf diesen Kommentar antworten

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Das könnte Sie auch interessieren: