Mehr K.I.

Quellen-adaptives Reverb Plug-in von sonible

smart:reverb ist der neueste Zugang zu sonible’s Produktfamilie aus K.I.-gestützten Tools für die Audioproduktion. Das intelligente Plug-in erstellt einen maßgeschneiderten Reverb indem es seine Signalverarbeitung automatisch an die individuellen Charakteristika des Quellmaterials anpasst. In einer speziell berechneten Reverb Matrix finden Nutzer intuitiv den für sie passenden Stil des Halleffekts. Mit der Idee, Reverb direkt vom Eingangssignal abzuleiten und nicht mit Presets oder vorab aufgenommenen Impulsantworten zu arbeiten, feiert sonible die Individualität jeder Kreation.

Anzeige

Perfekt an die Quelle angepasster Nachhall

Da kein Track einem anderen gleicht, fokussiert sich smart:reverb auf deren Einzigartigkeit. Das Plug-in analysiert das Quellmaterial und berechnet in nur wenigen Sekunden einen maßgeschneiderten Halleffekt. Durch die Einbeziehung der spektralen und zeitlichen Charakteristika des Eingangssignals werden typische Hall-Probleme wie störende Resonanzen oder schwammige Hallfahnen von vornherein vermieden.

Den richtigen Klang finden statt Presets durchsuchen

Um einen bestimmten Klangcharakter zu finden, bietet smart:reverb eine Reverb Matrix – das darin enthaltene Spektrum an abgeleiteten Parametersets bildet unterschiedlichste Stile des ermittelten Reverbs ab. Anstatt durch Listen von unzähligen Presets stöbern zu müssen, können Nutzer effizient anhand von beschreibenden Attributen genau den Halleffekt erlangen, der ihrer kreativen Vision entspricht.

Das Beste aus beiden Welten: K.I. nutzen, die Kontrolle behalten

Gemäß sonible’s Maxime – intelligente Technologien nutzen, aber die Kontrolle behalten – ist smart:reverb ein Hybrid Plug-in, das die Flexibilität eines voll parametrisierbaren Reverbs mit der Transparenz und klanglichen Integrität eines Faltungshalls kombiniert.

Für ein Maximum an Kontrolle generiert das Plug-in eine interaktive Darstellung der Hall-Anatomie. Diese detaillierte Repräsentation erlaubt Nutzern tief in die Strukturen des Reverbs einzugreifen: Sowohl das frequenzabhängige Abklingverhalten als auch der zeitliche Verlauf der Ausbreitung und Dichte des Nachhalls können so einfach modifiziert werden.

Smarte Verarbeitung für schnellere Arbeitsabläufe

Die smart:engine von sonible, ein K.I.-basiertes System, das psychoakustische Modelle und jahrelange Erfahrung aus der Musikproduktion miteinander verbindet, arbeitet im Hintergrund von smart:reverb. Wie schon smart:comp und smart:EQ 2, enthält das neue Plug-in eine Reihe an vordefinierten Profilen für unterschiedliche Audioquellen. Diese Profile erlauben eine perfekte Abstimmung des Plug-ins an das jeweilige Eingangssignal.

Mehr Infos findest du unter: https://www.sonible.com/

Kommentar zu diesem Artikel

  1. KI = Künstliche Intelligenz – mir ist die menschliche viel sympathischer 🙂
    “smart” bedeutet was? Nein, ich meine nicht die umgangsprachliche Bedeutung, sondern die Abkürzung, die sich hinter dem netten Wort verbirgt:
    S = secret
    M = millitarized
    A = armament in
    R = residential
    T = technology
    Und alles wird “smart” und KI megageil gehypt…
    ICH liebe die göttliche menschliche Kreativität, Intuition und unendliche Freiheit des Geistes, was keine KI (AI) jemals erreichen kann. Cyborg ? Nicht mit mir. Keine Software kann meine Kreativität ersetzen und besser machen schon gar nicht – wenn man weiß, was man erschaffen will.
    Zum besseren Verständnis. Bevor ich mich als Musiker und Tonmeister betätigte, war ich 15,5 Jahren bei IBM als IT Techniker in vielfältiger Weise aktiv. Einer meiner damaligen Freunde war Im Labor Entwickler für KI.

    Auf diesen Kommentar antworten

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Das könnte dich auch interessieren