Backups erstellen und gemeinsame Projekte starten

Logic Pro Gobbler – Projekte mit Usern teilen

Online-Backups erstellen und im Internet zusammen an einem Projekt arbeiten – seit Logic Pro X 10.2 ist Gobbler ein fester Bestandteil der DAW, mit dem Logic Pro User ihre Projekte und Projektfortschritte online speichern und mit anderen Usern teilen können. 

gobbler-backup

Anzeige

Die Synchronisierung des Projektes mit Gobbler ist dabei sehr schnell erledigt. Über File -> Gobbler -> Backup Project to Gobbler erreicht man den entsprechenden Menüpunkt. Hier kann man die Synchronisierung später bei Bedarf auch wieder anhalten. Ist das Projekt mit Gobbler verbunden, wird nun nach jedem Speichern eine neue Version in der Cloud von Gobbler erstellt, die ebenfalls über den vorhin beschriebenen Menüpfad aufgerufen werden können.

Dabei wird allerdings nicht jedes mal das komplette Projekt gespeichert und hochgeladen. Stattdessen enthält jede gespeicherte Version ausschließlich das, was geändert und hinzugefügt wurde. Das spart Speicherplatz in der Cloud und Zeit beim hoch- oder herunterladen. Will man beispielsweise aufgrund von Fehlentscheidungen zu einer vorherigen Version zurück, kann man einfach über File -> Gobbler problemlos die gewünschte Version aus der angezeigten Liste aktivieren.

Gobbler Collaboration Tools
Neben dem Synchronisieren des eigenen Projekts bietet Gobbler außerdem Collaboration Tools an, um das eigene Projekt oder den Mixdown mit anderen Logic Usern zu teilen, die somit ebenfalls auf die Speicherungen zugreifen und selbst Änderungen vornehmen können. Unter File -> Share gibt es hierfür zwei Möglichkeiten: “Song to Gobbler” und “Project to Gobbler”. Bei beiden erscheint nach der Auswahl ein Popup-Fenster, in dem man die Email Adressen der gewünschten Empfänger eintragen kann. Hier können darüber hinaus weitere Dateien hochgeladen werden, die man quasi der Einladung als Anhang beifügen möchte, und über ein Textfeld kann noch eine nette Nachricht verfasst werden.

gobbler-share-project

Teilt man auf diese Weise ein Projekt oder Mixdown mit anderen Usern, erstellt Gobbler automatisch einen neuen Workspace, in dem die neuen Assets und Projektänderungen gespeichert werden. Das Originalprojekt bleibt also unberührt und kann getrennt von dem neuen Workspace weiterbearbeitet werden.

In dem Popup-Fenster gibt es außerdem noch die Checkbox “Make available for public download”, mit dem ein öffentlicher Download-Link für die Projekt-Assets erstellt wird. Diese Checkbox muss angeklickt sein, wenn die Empfänger keinen Gobbler Account besitzen. Auf diese Art und Weise wird der Download-Link per E-Mail verschickt. Sind die Empfänger bei Gobbler registriert, kann die Box ignoriert werden. Nach der Einladung zum Projekt werden sie dann automatisch als Kollaboratoren dem Workspace hinzugefügt. Einen kurzen Überblick über die Funktionen von Gobbler zeigt dieses Video:

Ein Account bei Gobbler ist kostenlos und auch der verfügbare Speicherplatz in der Cloud ist überraschenderweise unbegrenzt. Auf der Homepage von Gobbler kann man sich registrieren: https://www.gobbler.com

Mehr zum Thema Cloud-basiertes Arbeiten in der DAW findet ihr der Sound&Recording-Ausgabe 10/16:

160906_Sound&Recording_1024x768_finales_Template_09

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Das könnte Sie auch interessieren: