Neue saftige Früchte

FL Studio Version 20.6 mit neuen Features

FL Studio Version 20.6 ist jetzt verfügbar. Mit der neuen Version hat Image Line nicht nur einige Sachen optimiert, sondern auch gleich ein paar schöne neue Features wie den neuen Distructor, Fruity Voltage Controller, euklidische Rhythmen oder SoundCloud Export eingebaut.

Anzeige

Das sind die neuen Features: 

  • Distructor ist eine neue Distortion- und Amp-Simulation im Stile eines Multieffektpedals. Das Plug-in ist modular aufgebaut.
  • Der Time-Warping-Editor NewTime erledigt Slices, Warps und Timing-Korrekturen von Audiomaterial. Damit können Vocals, Instrumentenspuren und andere Aufnahmen bearbeitet werden. Quantisierungen und Grooves sind damit ebenfalls möglich.
  • Spannend wird es mit dem Fruity Voltage Controller. FL Studio öffnet sich damit für die Welt der CV und verbindet sich somit mit allen Modular-Synthesizern und anderen Geräten, die Steuerspannungen verstehen, ein DC gekoppeltes Audiointerface ist dafür allerdings Voraussetzung.
  • Mit dem Advanced Fill Tool können euklidische Rhythmen und Sequenzen erzeugt werden.
  • Mit einem Klick auf die rechte Maustaste bekommst du mit den MIDI-Plug-ins gefüllten Spuren die neue Option Burn MIDI to. Damit werden die MIDI-Daten aufgenommen, die von den Plug-ins erzeugt werden.
  • Mit dem Direktexport zu SoundCloud gibt’s außerdem ein mittlerweile etabliertes Feature.
Distructor
Voltage Controller
Advanced Fill

Alle neuen Features und die Verbesserungen sowie den Download findet ihr unter: www.image-line.com

Kommentar zu diesem Artikel

Pingbacks

  1. Wochenrückblick #05 – Mac Pro, FL Studio 20.6, USB-Mikros | SOUND & RECORDING

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Das könnte dich auch interessieren