Musizieren in der Cloud

Produzieren in der Cloud – Cubase VST Transit

Das ewige Hin- und Herschicken von Projektdateien unter Bandmitgliedern war gestern. Bereits mit „VST Connect“ hatte es Steinberg seinen Cubase-Usern ermöglicht, Recording-Sessions über das Internet durchzuführen. Mit dem neuen Tool “VST Transit” aus Cubase 8.5 liegt der Fokus nun auf das gemeinsame Arbeiten an einem Projekt, sei es im Arrangement, Komposition oder das Auffinden neuer Musiker, die mit ihren Fähigkeiten interessant für bestimmte Parts im eigenen Song sein könnten.

steinberg-vst-transit

Anzeige

Mit dem eigenen Steinberg-Account kann man sich bei VST Transit einloggen und sich ein Profil erstellen. Neben einem Benutzernamen kann man hier auch weitere Angaben zu seiner Person machen wie musikalische Fähigkeiten, der persönliche Musikgeschmack, Stilrichtung der eigenen Band und sogar Audioreferenzen können hier schnell hochgeladen werden, um das Profil zu vervollständigen.

Alles synchron in der Cloud
So kann es dann auch schon losgehen. Mit dem Reiter “Friends” können andere Musiker gezielt durch Attribute wie Genre, Ort und Sprache gefunden werden. Bandmitglieder können sich schnell die Profilnamen austauschen, um sich zu finden. Um ein Projekt von seiner Festplatte in die Cloud zu laden, reicht ein Klick auf “Create Project”. Somit werden alle Spuren des Projektes auf den Steinberg-Server hochgeladen und einzeln gelistet. Eigene Spuren sind mit “Eigentümer“ gekennzeichnet, was bedeutet, dass man sie nur selber bearbeiten oder löschen kann.

Nachdem der gefundene Kollaboration-Partner oder das Bandmitglied zum Projekt eingeladen wurde und nun mitarbeiten möchte, erstellt VST Transit eine Kopie des Projektes. Jede Änderung der Teilnehmer wird in der Projektliste mit einem Pfeil nach unten markiert. Eigene Änderungen werden dagegen mit einem Pfeil nach oben dargestellt. Egal ob Pfeil oben oder unten, mit dem Button “Sychronize” wird das Projekt komplett aktualisiert und auf den neuesten Stand gebracht, sodass Versionskonflikte gemieden werden. Um sich außerhalb davon auszutauschen oder Ideen und Anregungen zu kommunizieren, steht einem innerhalb von VST Transit ein Kurznachrichtensystem zur Verfügung.

Dieses Video von Steinberg zeigt, wie die Funktionsweise von VST Transit konkret aussieht:

VST Transit bietet monatlich 1 GB an Traffic und 500 MB kostenlosen Speicherplatz in der Cloud. Für Anwender, die darüberhinaus mehr Traffic und Speicher benötigen, gibt es die Möglichkeit von VST Transit Premium Accounts oder Traffic Upgrades. Mehr dazu hier.

Grace Period Update
Wer eine ältere Version von Cubase oder Cubase Artist ab Version 6 aktiviert, obwohl bereits eine neuere Version vorhanden ist, erhält von Steinberg übrigens einmalig das kostenlose Grace Period Update auf die neueste, verfügbare Version. Dieses Angebot gilt sowohl für Vollversionen, als auch für Schulversionen, Updates und Upgrades.

http://www.steinberg.net/de/

Jubiläumsspecial – Cloud-basiertes Arbeiten in der DAW: 

160906_Sound&Recording_1024x768_finales_Template_09

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Das könnte Sie auch interessieren: