Ein komplette Bundel

Arturia FX Collection – drei neue Reverbs und andere Effekte

Arturia hat jüngst mir ihrer FX Collection ein großes Bundle geschnürt mit ihrer gesammelten „You’ll Actually Use” Effekt-Plug-ins und sogar noch drei neue Reverb-Emulationen mit dazugelegt. 

Anzeige

Mit der FX Collection präsentiert Arturia ein Mega-Bundle mit allen hauseigenen Software-Effekten – insgesamt ihr 15 Plug-ins. Mit dabei sind die schon bekannten Kompressoren Comp FET-76, Comp TUBE-STA und Comp VCA-65. dazu kommen die Delay-Effekte Eternity, Memory Brigade und Tape 201, zum Filtern gibt es die Bauteile der hauseigenen Synthesizer M12, MINI und SEM. Für einen analogen Vintage-Sound sorgen die Pre-Amps Pre 1973, Pre TridA und Pre V76.

Neu im Bundle sind, neben dem vor Weihnachten 2019 kostenlos erhältlichen Rev PLATE-140, die Reverbs Rev INTENSITY und Rev SPRING-636. INTENSITY ist ein futuristisches algorithmisches Digital Reverb mit Unmengen an Modulationsmöglichkeiten. SPRING-636 dagegen ist ein Spring-Reverb mit einem Germanium-Pre-Amp. Darüber hinaus wurden alle Plug-ins nochmals überarbeitet. Jeder Effekt verfügt ab sofort über Look-ahead-Tracking, Envelope-Followers, Sidechain-Eingang, Pre- und Post-EQ. Dazu gibt es neue Presets und In-App Tutorials.

Arturia Compressor
Arturia Preamps
Arturia Reverb
Arturia Delays
Arturia Filter

Arturia FX Collection ist noch bis zu 4. März 2020 zum Einführungspreis von 299,- statt 399,- Euro erhältlich. Falls ihr schon mehrere Arturia Effekte besitzt, kann sich der Preis noch verringern auf auf mindestens 49 Euro. Die Plug-ins laufen auf Mac OSX 10.10 oder höher und Windows 7 oder höher als VST, VST3, AU und AAX in 64 Bit und unterstützen das NKS-Format. Zur Autorisierung und Installation wird die kostenlose Software Arturia Software Center vorausgesetzt. Eine Demoversion sowie einzelne PDF-Benutzerhandbücher gibt es ebenso als Download auf der Produktseite.

Weitere Infos findest du unter. www.arturia.com/products/software-effects/fx-collection

 

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Das könnte dich auch interessieren