Goldene Zeiten!

Universal Audio stellt drei UAFX-Pedale für Gitarren vor

Universal Audio stellt mit UAFX die erste Effektpedal-Serie vor, die klanglich authentische Emulationen klassischer Reverb-, Delay- und Modulationen enthalten soll.

Anzeige

Der UAFX Golden Reverberator, die Starlight Echo Station sowie die Astra Modulation Machine erhalten eine leistungsstarke Dual-Prozessor-Architektur und liefern drei verschiedene Vintage Sounds pro Pedal.

Zu den typischen UAFX Funktionen gehören intuitive Preset-/Live-Modi, analoger Dry Through, Stereo-/Dual-Mono-Betrieb, True Bypass* mit Silent-Switching, zusätzliche herunterladbare Effekte vom renommierten UAD Algorithmus-Team und mehr. UAFX wird im Frühjahr 2021 zu einem geschätzten Straßenpreis von 399€ erhältlich sein.

Golden Reverberator – Klassische Reverbs

Vom dichten Klang der Studio Plates der 1950er Jahre über den röhrenbetriebenen Federhall der klassischen Gitarrenverstärker der 1960er Jahre bis hin zum endlosen algorithmischen Wunder der Vintage Digital Reverbs – Golden Reverberator packt laut UA Jahrzehnte legendärer Reverb-Sounds in eine einzige Stompbox und bietet 65 Spring- , 140 Plate- 140 und 224 Hall-Effekte.

Starlight Echo Station – analoge und digitale Delays

Die Starlight Echo Station basiert auf der langjährigen Erfahrung von UA in der Analog Emulation und bietet die besten klassische Delay Effekte. Mit drei Delay-Typen — Tape EP-III, Analog DMM, und Precision — in Anlehnung an die legendäre Hardware der letzten 60 Jahre, bietet Starlight zusätzliche Einstellungen für Bandabnutzung, Modulation und Preamp-Farbe für inspirierende Sounds.

Astra Modulation Machine – Modulationseffekte

Astra Modulation Machine ist eine komplette Sound Workstation. Von spacigen Studio Flanger Sounds der 1970er Jahre über einen kernigen Bucket Brigade Chorus bis hin zu einem üppigen Opto Röhren Tremolo — Astra legt Dir drei emulierte Modulations-Sounds zu Füßen. Chorus Brigade, Flanger DBLR und Trem, mit sekundären Modi für Vibrato, Doubling und mehr — ermöglichen eine Fülle an geschmackvollem Tweaking.

Weitere Infos findet ihr unter: https://www.uaudio.de

 

Sound&Recording-Podcast – Mastering – Electronic Dance Music – Simon Neumann
In dieser Episode sprechen wir mit Simon über die Bearbeitung der wichtigsten musikalischen Elemente in einem EDM-Track. Dabei erläutert er, wie er im Mastering-Prozess das Low-End, mit Kick und Bass, sowie die höheren Frequenzen, die auch bei hoher Lautstärke für den Konsumente angenehm klingen müssen, in seinem Channelstrip bearbeitet. Und er erklärt, worauf es bei der Lautheit ankommt und warum er beim Mastering von Electronic Dance Music mit anderen Tools arbeitet als beispielsweise bei HipHop oder akustischer Musik. Viel Spaß beim Hören!

Hier kannst du unseren Podcast abonnieren:

RSSSpotify| Apple Podcasts | Deezer Overcast.fm | YouTube 

Hier findest du alle Podcasts in der Übersicht!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Das könnte dich auch interessieren