Freeze-Funktion nutzen

Zynaptiq Tutorial – Instant Soundscapes

S&R Zynaptiq Tipps - 18 Adaptiverb - Titel

Adaptiverb von Zynaptiq verfügt über eine spezielle Funktion, die wir vor einiger Zeit schon einmal in einem Video vorgestellt haben. Dabei handelt es sich um die Freeze-Funktion, die dafür sorgt, dass der Input-Buffer von ca. 93 ms permanent geloopt und in die eigentliche Reverb-Sektion eingespeist wird. Wie man mittels dieser Funktion Instant Soundscapes erzeugen kann, zeigen wir hier und im Video.

Anzeige

  1. Adaptiverb wird als Insert-Effekt eingeschleift und ganz normal mit einem beliebigen Signal beschickt. Anschließend wird das Eingangssignal mithilfe des »Freeze«-Buttons eingefroren.
  2. Zur anschließenden Feinabstimmung des Sounds ist es zunächst sinnvoll, den Dry/Wet-Parameter auf »100 % Wet« zu schieben.
  3. Anschließend kann man die verschiedenen Parameter von Adaptiverb ganz nach Belieben justieren, bis sich ein stimmiger Sound ergibt.
  4. Den Sound speichern wir als neues Preset ab.
  5. Nun können wir beispielsweise eine leere Audiospur erzeugen, dort eine Adaptiverb-Instanz hereinladen und unser Preset aufrufen. Wie man sieht, wurde der Inhalt des eingefrorenen Input-Buffers mitgespeichert, und unser Sound erklingt sofort wieder, ganz ohne Eingangssignal.

Viel Spaß beim Ausprobieren!

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Das könnte Sie auch interessieren: