Dirty Drums

Zynaptiq Tutorial – Drums anrauen mit Morph 2

Morph 2 von Zynaptiq haben wir ja schon mehrfach behandelt und dieses Mal nutzen wir seine Morphingmöglichkeiten, um Rauschen zu rhythmisieren und mit Hilfe dieses Signals, Drums anzurauen und mit zusätzlichem Füllmaterial zu versehen. Wie das genau geht, zeigen wir im Video:

Anzeige

  • Wir benötigen eine Audiospur mit einem Tongenerator, der Rauschen generiert. Alternativ kann dazu auch ein Synthesizer oder ein Sample verwendet werden. Auf diese Spur fügen wir Morph 2 ein.
  • Anschließend routen wir das Signal des Drumloops, den wir bearbeiten wollen, in den Sidechain-Eingang von Morph 2, stellen „Algorithm“ auf „Interweave“ und schieben das XY-Pad an der linken Seite langsam nach oben, bis das statische Rauschen verschwunden und nur noch rhythmisiertes Rauschen zu hören ist.
  • Anschließend mischen wir das resultierende Signal zu unserem Drumloop hinzu und können diesen somit, je nach Rauschart, mit einem anrauenden, füllenden bzw. ergänzenden Element gestalten.
  • Wer sein Rauschen noch detaillierter bearbeiten will, fügt hinter Morph 2 noch einen EQ ein und kann so das breitbandige Rauschen beispielsweise auf bestimmte Frequenzbereiche beschränken oder gezielt bestimmte Frequenzen herausarbeiten.

Viel Spaß beim Ausprobieren!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Das könnte Sie auch interessieren: