Love Song Lyrics

Liebeslied schreiben: Love Song Lyrics für davor, währenddessen & danach

Jetzt wird’s romantisch: In diesem Workshop erfährst du, Tipps und Tricks rund um das Liebeslied schreiben! Keine Angst, mit deinem Wunsch bist du nicht alleine – der Lovesong ist die am meisten verbreitete Songform.

Sängerin am Mikrofon

Und jetzt bitte nicht sofort weiterklicken! Ich kann viele dieser Songs auch nicht mehr hören, und dieses ewige Herz-Schmerz-Thema geht auch mir teilweise ziemlich auf die Nerven. Aber dennoch tauchen immer wieder großartige Songs zum Thema Liebe und Beziehung auf, die mehr bieten als nur abgedroschene Love Song Lyrics wie „Uh – Baby – I love you so!

Anzeige

Als Erstes sollten wir uns beim Liebeslied schreiben also überlegen, warum es seit Jahrzehnten scheinbar fast ausschließlich um dieses altbekannte Thema geht.

Die liebe Liebe

Das ganze Thema mit Liebe und Beziehung ist in der Popmusik – und damit meine ich alle Formen der populären Musik von Jazz bis HipHop und Rock – nicht wegzudenken. Eigentlich ist das auch recht einfach zu erklären. So ziemlich jeder Mensch hat, hatte oder hätte gerne eine Beziehung gehabt. Manchmal war alles schön, manchmal alles traurig – aber irgendwo findet man sich in vielen dieser Songs wieder. Egal ob du heillos verliebt oder gerade nur restlos enttäuscht bist: Die meisten Menschen hatten und haben für verschiedene Situationen ihren ganz eigenen „Love-Soundtrack“. Und weil so gut wie jeder zu diesem Thema was zu sagen und erlebt hat, können auch die meisten Texter authentische Liebeslieder dazu schreiben.

Was ist ein guter „Love-Song“?

Ich nenne für diesen Workshop alle Songs zum Thema Liebe und Beziehung „Love-Songs“. Ganz egal ob der Text eine schöne oder traurige Geschichte erzählt und ganz egal ob er vor Schmalz trieft oder vor Eifersucht kocht. Die Ausgangsbasis ist die gleiche: Mann + Frau – und alles was da so passieren kann.

Was macht einen guten Love-Song aus? Allgemein sollte er erstmal treffen und den Zuhörer ansprechen. Wenn jemand gerade „deinen Song“ als Soundtrack für seine Beziehung hört, dann spricht das für deinen Text. Der Text sollte inhaltlich also nicht zu allgemein sein, sonst weiß am Ende niemand mehr, ob du über deinen Partner, einen Freund oder dein Meerschweinchen singst. Und zum anderen sollte er nicht zu spezifisch sein. Wenn du nur Details wie Namen, exakte Ereignisse und ähnliches erwähnst, dann kann der Zuhörer den Song nur noch sehr schwer auf sich selbst beziehen – er hört ihn dann eher wie eine Geschichte.

Wir schauen uns im Folgenden ein paar Songbeispiele zu verschiedenen Inhalten an und suchen nach Kriterien für einen guten Text. Wie gesagt, es geht nur um die Texte – die Musik bleibt Geschmackssache.

 


 

Die drei möglichen „Prototypen“

 

Der Song davor: Da ist jemand, den man absolut süß, sexy, charmant, geil oder was auch immer findet. Irgendwie traut man sich nicht, es demjenigen zu sagen oder es ergibt sich nicht, also schreibt man einen Song drüber. Je nachdem, wie du bist, wird das entweder recht schüchtern oder sehr direkt ausfallen – die Situation bleibt erst mal die gleiche.

Der Song währenddessen: Alles ist schön, alles ist kompliziert, plötzlich ist alles langweilig, der Typ will immer mit seinen Jungs Party machen, die Lady will immer nur zu zweit zu Hause sitzen, du bist eifersüchtig aus irgendwelchen Gründen die er/sie nicht versteht … wie auch immer deine Beziehung aussieht: Es gibt immer jemanden, dem es genauso geht.

Der Song danach: Alles ist vorbei, und jetzt? Du bist Schuld, er oder sie ist Schuld, keiner ist Schuld, man hat sich irgendwie auseinandergelebt und infolgedessen bist du traurig und am Boden zerstört, wütend oder nachdenklich.

Jeder dieser drei „Prototypen“ trägt in sich noch mal so viele Nuancen, dass beim Liebeslied schreiben die unterschiedlichsten Love Songs rauskommen können.

 


 

Der Song davor

Ein Beispiel für Love Song Lyrics für einen „Song davor ist folgender Text von einer Sängerin namens Conny Reusch (www.connyreusch.de):

 

Wege kreuzen sich, scheinbar ohne Sinn.

Zumindest nicht für dich. Weißt du noch wer ich bin?

Ich warte auf ein Zeichen nur von dir,

darauf dass du mich siehst – wenigstens ignorierst.

 

Diese ersten Zeilen bringen schon sehr gut auf den Punkt, worum es im Song gehen wird. Die Erzählerin ist verliebt oder an einem Typen interessiert. Aber zunächst will sie überhaupt wahrgenommen werden. In der Hook kommt das dann noch stärker raus:

 

Also was, was bin ich für dich – trau dich doch endlich, sag

dass ich die Sonne bin für dich, auch wenn die Nacht dich fragt.

Ein Wort würde alles erklären, was deine Augen erzählen.

Was bin ich, ich für dich – siehst du denn meine Sehnsucht nicht?

 

Der Anfang der Hook ist sehr gelungen –nicht bettelnd, sondern etwas rotzig und fordernd geschrieben. Die Sängerin schmachtet nicht vor sich hin, sondern haut eher auf den Tisch und verlangt von dem Typen eine Antwort. Einzig die letzte Zeile lässt die Hook etwas zusammen fallen – mit dem Satz Siehst du denn meine Sehnsucht nicht? wird das starke Bild, das wir von der Sängerin haben, ziemlich abgeschwächt. „Sehnsucht“ sollte man in einem Love-Song vielleicht gar nicht erst benutzen – der Text sollte diese Sehnsucht ausdrücken, ohne dass man das Wort erwähnen muss.

Ein gutes Beispiel dafür ist ein Song von der Band Momentaufnahme (www.myspace.com/dasistneu), Bitte bleib. Die Hook lautet:

 

Bitte bleib noch ein wenig da,

bitte bleib eine Ewigkeit,

bitte frag jetzt nicht, wohin das hier uns führt.

Bitte bleib für den Augenblick,

denn bevor du nach Hause gehst,

will ich dich endlich fragen, ob wir mehr als

nur Freunde sind.

 

In diesen Love Song Lyrics kommt diese Sehnsucht sehr gut zum Ausdruck.

 


 

Der Song währenddessen

Es gibt kaum Songs, die Positives von einer laufenden Beziehung erzählen. Kann natürlich mein sehr subjektiver Eindruck sein – dennoch will ich euch zu diesem Thema den Song Bei dir geht’s mir gut des Sängers Falk präsentieren. Anhören könnt ihr ihn unter folgender Internetadresse: www.myspace.com/falkrockt

 

Vers:

Ich weiß sehr wohl, was ich an dir habe,

in deiner Gegenwart geht’s mir gut.

Du kennst mein Herz, meine tiefsten Gedanken,

liest in meinen Augen wie in ’nem offenen Buch.

Es fällt mir schwer mich von dir zu trennen.

Auch wenn’s nur Stunden sind, fehlst du mir

und es zieht mich wieder hin zu dir.

 

Der Text ist sehr positiv, sehr persönlich und dennoch sehr offen gehalten. Die Vergleiche und die Wortwahl sind vertraut, ohne abgedroschen zu klingen – es liest (und hört) sich sehr gut.

Hook:

Bei dir geht’s mir gut,

bei dir hab ich alles, was ich will.

Bei dir kann die Seele fliegen,

hör auf, die Zeit zu zählen, kann es nur genießen.

Bei dir geht’s mir gut,

bei dir hab ich alles, was ich will.

Bei dir hab ich mehr, als ich zu träumen wagte.

Bei dir geht’s mir gut.

 

Auch hier wieder keine komplizierte Sprache. „Bei dir geht’s mir gut“ – alles ist gesagt. Und dennoch werden weitere stimmige Bilder in den Text eingebaut, die dieses „gut gehen“ weiter ausmalen. Auch sehr schön ist die mehrfache Wiederholung des Titel-Satzes – ich kann mir richtig vorstellen, wie das Publikum die Hook beim Konzert mitsingt.

 


 

Der Song danach

Das ist wahrscheinlich die „Königsdisziplin“ des Love-Songs – und ich könnte euch auf Anhieb eine ganze Liste mit großartig-traurigen Songs erstellen. Texte zu diesem Thema entstehen meistens das erste Mal in der Situation, wenn alles vorbei ist. Du hast für die Beziehung gekämpft und gelitten, aber alles hat nichts gebracht. Jetzt sitzt du am Boden zerstört da und kehrst die letzten Stückchen Hoffnung zusammen, nur ändern kannst du es nicht mehr. Aber du kannst genau das festhalten und aufschreiben. Ihr könnt mir glauben: Das ist wie eine Selbsttherapie! 🙂 Für diese Disziplin gilt allerdings umso mehr der Grundsatz: Schreib über das, was du selbst erlebt hast, und schreib es in deinen eigenen Worten.

Im Folgenden liste ich euch einfach mal ein paar sehr gelungene Textauszüge aus verschiedenen Songs auf.

 

Olli Banjo – Deine Sprache:

Ende 1. Vers

Mir fehlt ein Vermittler vom Gedanken zur Sprache,

jeder Satz ist wie unter Wasser rennen – ich komm nicht voran.

Prinzessin, ich sprech diese Sprache nicht, die mir über dem Magen liegt.

Das, was ich dir zu sagen versuche, schaffen Buchstaben nicht.

 

Hook:

Ich hab viel zu sagen,

doch ich sprech deine Sprache nicht

und sage nichts.

Ich weiß nicht, wie es geht,

ich sprech deine Sprache nicht,

ich sage nichts.

 

Ich kenne kaum einen Text, der so gut umschreibt, wie es ist, wenn einem die Worte fehlen.

Ein etwas älteres Beispiel, aber einer der besten deutschsprachigen Love-Songs ist der Titel Ohne dich von der Band Selig:

 

Ende 1. Vers:

Ich gab dir meine Liebe, gab dir Zeit, Geduld und Geld.

Ich legte mein Leben in deine kleine Welt.

Wer auch immer dir jetzt den Regen schenkt,

ich hoffe, es geht ihm schlecht.

Wer auch immer dich durch die Nacht bringt, bitte glaub ihm nicht.

 

Hook:

Es kommt so anders, als man denkt,

Herz vergeben, Herz verschenkt

Es ist so o-ohne dich! Es ist so widerlich, ich will das nicht!

Denkst du vielleicht auch mal an mich?

Es ist so oh, ohne dich!

Und wenn du einsam bist – denkst du vielleicht auch mal an mich?

 

Der Sänger leidet mit jeder Faser seines Körpers. Wenn ihr euch den Song jetzt noch anhört, stellt ihr fest, dass Text, Darbietung und Instrumentierung großartig zusammenpassen. Der großartigste Teil des Textes ist sicherlich die Hook: Es ist so o-ohne dich. Eigentlich ist das kein kompletter Satz, und eigentlich kann er gar nichts aussagen – aber er sagt alles, was man wissen muss.

Und zum Abschluss noch ein Auszug aus dem Song Nicht gut für mich von Laura Bellon (www.myspace.com/laurabellon), der etwas weniger leidend ist als Ohne dich. Obwohl die Hook so bestimmt ist, hört sie doch sehr zerbrechlich auf mit der kurzen Pause und dem „nicht mehr“. Am besten auch mal reinhören!

 

Ende 1. Vers:

Das ist jetzt vorbei, hier’s kein Platz für zwei … denn

 

Hook:

Du warst nicht gut für mich.

Ich war zu gut für dich.

Schau mir nur ins Gesicht und sag, dass du nichts fühlst.

Du bist nicht gut für mich.

Ich bin zu gut für dich.

Ein Blick in dein Gesicht und ich weiß, dass ich nichts fühl – nicht mehr.

 

Ich hoffe, ihr habt Spaß beim Durchhören der Songs, auch bei den weniger bekannten Bands und Künstlern. Mit bekannten Songs verbindet man bei diesem Thema oft zu viel, und bei den unbekannten könnt ihr einfach mal reinhören, ohne voreingenommen zu sein. Viel Erfolg beim eignen Liebeslied schreiben!

Kommentare zu diesem Artikel

  1. Liebes Lied für meine Frau für die zweite Chance liebe sie über alles und will meine zweite Chance nutzen für sie und den Kindern.

    Auf diesen Kommentar antworten
  2. Ich möchte singen
    Und tanzen das liebe ich

    Auf diesen Kommentar antworten
  3. Hallo, ich bin gerade auf eure Seite gestoßen. Ich find es sehr interessant. Ich bin frisch getrennt und möchte gern ein Lied schreiben. Vielleicht bekomm ich ihn auf diesem Weg zurück. Ich würde es mir sehr wünschen. Wir wollten dieses Jahr unter anderemHeiraten. Wie kann ich das am besten tun? Wie läuft das bei euch lang? LG Janine

    Auf diesen Kommentar antworten

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Das könnte Sie auch interessieren: