Das Babyohr

Gesang aufnehmen: So erzeugt ihr beim Sänger mehr Energie

Das Babyohr

Anzeige

Wenn ihr einen Sänger im Studio habt, der zu wenig Energie erzeugt und alles zu kontrolliert und überzogen singt, kann ich euch folgenden Tipp geben, damit der Gesang fokussierter wird und mehr auf den Punkt kommt.

Aufgabe:

Lass den Sänger sich einen dunklen Raum vorstellen. Darin befindet sich ein Bett, darauf liegt ein Baby. Er singt jetzt diesem Kind ins Ohr, sein Mund ist dabei ganz nah am Ohr (Poppschutz als Visualisierungshilfe). Das Baby schläft sofort ein, weil es sich wohlfühlt, ab jetzt soll es nicht mehr wach werden. Dem Kind ist es egal, ob er Töne trifft, es beurteilt auch nicht seinem Stimmklang, nicht sein Feeling oder gar seine „sängerische Leistung“.

Ergebnis:

Die Stimme klingt danach wesentlich näher, voller und auch sicherer, weil man unbewusst so einige Kontrollmechanismen außer Kraft setzt und die Vorstellung des Ohres den Gesang ganz klar auf eine definierte Stelle fokussiert. Der Sound wird intensiver, wärmer und voller, emotional gesehen zerbrechlicher, aber trotzdem stärker im Ausdruck und oft auch im Klang selbst.

Kommentare zu diesem Artikel

  1. Wird bei der nächsten metalproduktion berücksichtigt 😉

    Auf diesen Kommentar antworten
  2. Danke für die guten Tipps zum aufnehmen von Audio. Viele Youtuber setzen auf solche Technik. Ich glaube ein Bekannter benutzt ein System von Meridian Audio.

    Auf diesen Kommentar antworten

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Das könnte Sie auch interessieren: