Recording-Workshop-Plattform im Mannheimer Rosengarten

Die Studioszene auf dem Guitar Summit 2017

Vom 08. bis 10. September feiert der Guitar Summit im Mannheimer Rosengarten Premiere. Auf einer Fläche von 2.000 m2 finden Besucher über 120 Aussteller mit mehr als 350 Marken aus den Rubriken Gitarren, Bässe & Zubehör. Auch das musikalische Rahmenprogramm kann sich mit der Postrock-Band Long Distance, dem Gitarristen Thomas Blug mit Gästen und der Gitarristin Jen Majura u.a. sehen lassen. Daneben finden auf 5 Bühnen 100 Workshops statt. Eine dieser Bühnen ist unsere Sound&Recording-Studioszene, die bereits auf der Musikmesse in diesem Jahr als Workshop-Plattform für Recording-Themen fungierte. Während des Guitar Summits, der von unserem Schwestermagazin Gitarre&Bass organisiert wird, steht natürlich das Aufnehmen und Mixen von Gitarren-Tracks an erster Stelle. Im Programm haben wir Folgendes:

Anzeige

Abbey Road Institute

Das Abbey Road Institute schickt echte Recording-Legenden zum Guitar Summit! Freitags wird euch Ulli Schiller, Leiter des Abbey Road Institutes in Frankfurt, der seit über 30 Jahren in der Audiobranche tätig ist, seine Tipps und Tricks zum Thema Bass-Recording verraten. Samstag und Sonntag unterstützt ihn Peter Walsh, der bereits in unserer Studioszene auf der Musikmesse zu Gast war. Peter ist vor allem durch seine Arbeit als Produzent und Engineer mit Simple Minds, Peter Gabriel und Stevie Wonder bekannt. Er gehört zur alten Schule und wird viel zum E-Gitarren-Recording erzählen.

Freitag, 11:30 – 12:15 Uhr: Bass-Recording mit Ulli Schiller

Samstag, 17:15 – 18:00 Uhr, Sonntag 11:30 – 12:15 Uhr: E-Gitarren-Recording mit Peter Walsh & Ulli Schiller


LIVE Recording Workshop

Die Hersteller Shure und Grossmann Audio geben in der Studioszene wertvolle Tipps zum Recording von Gitarre und Bass und zeigen, welche Mikrofontypen sich dafür besonders eignen. Neben verschiedenen Mikrofontypen und deren Anwendungsgebieten geht es um die Vorteile der Iso-Cab, einer Isolationsbox für Gitarren, von Grossmann Audio.

Freitag, 12:30 – 13:15 Uhr, Samstag, 14:15 – 15:00 Uhr, Sonntag 14:15 – 15:00 Uhr: Live-Recording Workshop

www.grossmann-audio.de

www.shure.de


(Bild: DIRK HEILMANN)

Klangunterschiede bei Kabeln

Sind Kabel hörbar? Und falls ja: wie unterscheiden sich „gute“ von „schlechten“ Kabeln? Jürg Vogt ist Werkstoffingenieur und Entwickler der Klangleiter von Vovox. Er beschäftigt sich seit 20 Jahren intensiv mit der Thematik. Sein Workshop richtet sich an alle Musiker und Musikerinnen, die an ihrem Sound arbeiten möchten, egal ob sie E-Gitarre, Bass oder Akustikgitarre spielen. Im Workshop werden anhand praktischer Beispiele Klangunterschiede demonstriert, materialtechnische Hintergründe aufgezeigt, und es wird auf nach wie vor unverstandene Phänomene hingewiesen.

Freitag, 13:30 – 14:00 Uhr, Sonntag 13:30 – 14:00 Uhr: Klangunterschiede bei Kabeln

www.vovox.com


Guitar-Recording-Workshop mit Presonus für Einsteiger und Fortgeschrittene

Saro Sahihi von Soundbits ist Sounddesigner und Mixing-Engineer. Er zeigt euch im Workshop, wie ihr einfach und ohne großen Aufwand gut klingende Gitarrenaufnahmen erstellen könnt. Welche Hard- und Software wird benötigt? Welche Möglichkeiten stehen euch zur Verfügung, und welche Technik benutzt ihr am besten für euer Projekt? Anhand von Praxisbeispielen zeigt euch Saro, worauf es beim Recording ankommt.

Im Guitar-Recording- & Editing-Workshop für Fortgeschrittene zeigt euch Saro unter anderem, was „Take Comping“ ist, was sich hinter „Parallel Recording“ verbirgt und wie man Timingfehler sauber und schnell durch Quantisierung und Audio-Bending ausbessern kann.

soundbits.de

Freitag, 14:15 – 15:00 Uhr: Guitar-Recording-Workshop für Einsteiger

Samstag, 13:15 – 14:00 Uhr: Guitar-Recording- & Editing-Workshop für Fortgeschrittene


In-Ear Monitoring Workshop

Ihr wolltet schon immer wissen, was es mit In-Ear-Monitoring genau auf sich hat? Wo die großen Vorteile gegenüber herkömmlichen Wedges liegen, und wie ihr euren eigenen Sound damit verbessern könnt? Dann seid ihr beim Shure PSM Live Workshop goldrichtig! Erlebt In-Ear-Monitoring direkt in der Praxis und lasst euch von unseren Experten in die Welt des In-Ear-Monitorings einführen; natürlich mit individueller Einweisung und ausführlicher Beratung.

Freitag, 15:15 – 16:00 Uhr, Samstag 16:15 – 17:00 Uhr, Sonntag 16:15 – 17:00 Uhr: Shure PSM Live – In-Ear Monitoring Workshop


Line 6 Guitar Recording Workshop 

Hier zeigt euch Christian Basener, wie ihr Gitarren mit Helix und dem Helix Native Plug-in von Line 6 aufnehmt. In diesem Workshop geht es darum, wie du klassische Gitarrensounds mit modernen Tools wie dem Line 6 Helix aufnehmen und dem Bandmix den letzten Schliff verleihen kannst. Erfahre außerdem, wie du deine Gitarrensounds vom Studio ohne Qualitätsverlust auf die Bühne bringst.

Freitag, 17:15 – 18:00 Uhr, Sonntag, 15:15 – 16:00 Uhr:


Direct-Recording mit GrandMeister Deluxe 40 von Hughes & Kettner

Kannst du dir vorstellen, du hättest direkten Zugriff auf jeden erdenklichen Vollröhren-Sound? GrandMeister Deluxe 40 bietet dir genau diesen Luxus; begeisternde Sounds bei bestechend hoher tonaler Qualität – von schimmernden Vintage-Clean über rauchigen Crunch und griffigen Brown-Sound bis zum gnadenlosen Ultra-Gain-Einschlag.

In diesem Workshop stellt Ralf Jung euch den GrandMeister Deluxe 40 en Detail vor und erläutert, warum gerade dieser kleine blaue Wunderwürfel nicht nur seine digitalen Konkurrenten in den Schatten stellt, sondern auch den Sounds der soliden Klassiker Paroli bietet. Der Fokus des Workshops wird dabei auf das Direct-Recording gelegt, und der Amp wird mit aktuellen Mitbewerbern verglichen.

Samstag, 11:15 – 12:00 Uhr, Sonntag 12:30 – 13:15 Uhr:
Direct-Recording mit GrandMeister Deluxe 40 von Hughes & Kettner

www.hughes-and-kettner.com


HeadRush Pedalboard

Eugen Leonhardt ist ein professioneller Gitarrist, Komponist und Gitarrenlehrer aus Mannheim. Er zeigt euch, was das neue HeadRush Pedalboard so alles auf und im Kasten hat.

Samstag, 12:15 – 13:00 Uhr: Aufnehmen mit dem HeadRush Pedalboard

www.headrushelectronics.de


Extended Range Guitars – Do’s and Dont’s

Nach fast 20 Jahren Erfahrung mit Extended-Range-Gitarren möchte Simon „Sludge“ Hawemann in seinem Workshop für Orientierung in dieser schier unendlich vielfältigen Nische sorgen. Dabei widmet er sich Themen wie Konstruktion, technischen Spezifikationen, Tonabnehmer, Tonhölzer und vielen anderen Details, die angehenden und auch erfahrenen Extended-Range-Gitarristen dabei helfen sollen, das ideale Instrument für ihren Einsatzbereich zu finden.

Simon sammelt im Vorfeld via www.ask.fm/simonXsludge häufig gestellte Fragen und wird diese im Workshop beantworten.

Samstag, 15:15 – 16:00 Uhr: Extended Range Guitars – Do’s and Dont’s


Radial

Auf dem Guitar Summit wird ebenfalls unser Partner Radial mit einem Stand vor Ort sein. Die Firma Radial wurde im Jahr 1992 vom heutigen Firmenpräsidenten Peter Janis gegründet und entwickelte als eines ihrer ersten Produkte die passive Direkt-Box „JDI“. Bereits damals setzte der Hersteller Radial einen neuen Standard bei DI-Boxen. Durch die enge Zusammenarbeit mit Musikern und Tontechnikern wurden Probleme und Bedürfnisse erkannt und praxistauglich gelöst. Resultat ist eine Vielzahl kleiner, feiner und zum Teil einzigartiger „Problemlöser“ für den Live- und Studioeinsatz. Nicht nur die Funktionalität, sondern auch die hervorragende Qualität ist der Grund dafür, dass viele internationale Profimusiker und Toningenieure die Produkte von Radial für ihre tägliche Arbeit einsetzen. So ist es schon lange kein Geheimnis mehr, dass Radial die wohl „besten DI-Boxen der Welt“ baut.

Weitere Infos zum gesamten Programm findet ihr auf der Guitar Summit-Website unter www.guitarsummit.de

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Das könnte Sie auch interessieren: