Für mehr Ordnung im Track

Cubase Tutorial – Marker nutzen und verwalten

Oft genug benötigt man die Möglichkeit, bestimmte Punkte oder Bereiche innerhalb eines Projektes zu markieren. Dazu hat Cubase zwei verschiedene Markertypen zu bieten und wie man diese setzt bzw. verwaltet, schauen wir uns im Video dazu an:

Anzeige

  1. Um normale Marker und Cycle-Marker in einem Projekt nutzen zu können, benötigt man zunächst eine Markerspur, die man wie jede andere Spur in Cubase hinzufügt.
  2. Marker lassen sich entweder mit dem Stiftwerkzeug oder dem Pfeilwerkzeug bei gedrückter ALT bzw. CTRL-Taste setzen. Alternativ verwendet man die jeweiligen Buttons im Spurkopf oder die Tastenkombinationen EINFG. bzw. SHIFT-EINFG.
  3. Marker lassen sich, nach ihrer Anwahl, im Feld „Beschreibung“ benennen. Außerdem stehen standardmäßig unbelegte Tastaturkommandos zur Verfügung, um Marker zu setzen und auch direkt zu benennen.
  4. Bei Benutzung dieser speziellen Shortcuts erscheint außerdem das Markerfenster, welches wir uns im nächsten Video anschauen.

Viel Spaß beim Ausprobieren!


Cubase Tutorial – Marker, Teil 2

Im obigen Video haben wir uns hauptsächlich mit dem Setzen von Markern beschäftigt, in diesem Teil geht es um das Verwalten von Markern. Die Details gibt es auch wieder, wie immer, in unserem Video.

  1. Um das Markerfenster zu öffnen, verwendet man die Tastenkobination STRG+M oder im Menü „Projekt“ den Eintrag „Marker.
  2. Das Markerfenster listet alle Marker im Projekt inkl. deren Position, Länge und Beschreibung auf. Außerdem kann man ein nach Typ filtern, und es sind diverse weitere Bearbeitungen möglich.
  3. Die drei Dropdown-Menüs im Spurkopf der Markerspur erlauben das direkte Anspringen der Marker, bzw. beim Zoom-Menü wird außerdem noch die Zoom-Stufe des Projektfensters an die komplette Breite des jeweiligen Cycle-Markers angepasst. So lassen sich bequem bestimmte Bereiche anspringen und editieren.
  4. Cubase erlaubt insgesamt bis zu zehn Markerspuren, um so beispielsweise Marker thematisch zu sortieren. Die jeweils aktive Markerspur wählt man über den Häkchen-Button, der erscheint, sobald mehr als eine Markerspur vorhanden ist. Auch eine Anwahl innerhalb des Markerfensters ist möglich. Um außerdem noch mehr Übersicht zu schaffen, kann man Marker auch individuell einfärben.

Viel Spaß beim Ausprobieren!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Das könnte Sie auch interessieren: