Nicht immer nur Maus-grau

Cubase Tutorial: Farben verwenden, Übersicht gewinnen

Farbkodierungen sind, neben der korrekten Beschriftung von Events und Spuren, die beste Möglichkeit, um sich eine Übersicht über das eigene Projekt zu verschaffen. Dazu bietet Cubase eine Vielzahl von Möglichkeiten, um die Farbgestaltung einfach und schnell vorzunehmen. Wie man Spuren und Events grundlegend einfärbt, zeigen wir euch im Video:

Anzeige

  1. In den Programmeinstellungen lassen sich unter „Programmoberfläche“ / „Spurtyp-Standardfarben“ die Farben festlegen, die Audio-, MIDI- und andere Spuren standardmäßig haben sollen.
  2. Eine individuelle Einfärbung lässt sich im Inspector mit einem Klick auf das Dreieck neben dem Spurnamen vornehmen. Die gleiche Technik lässt sich auch in einem Mixerchannel vornehmen. Mit CTRL-Click auf den farbigen Spurkopf lässt sich auch in der Spur direkt eine Einfärbung vornehmen.
  3. Mit Hilfe des „Farben-Werkzeugs“ oder des Tools „Farben wählen“ lassen sich entweder die gewählte Spur oder die angewählten Events einfärben. Beide Tools bieten außerdem die Möglichkeit, Projektfarben zu definieren und zu benennen.
  4. Wer nicht nur den Spurkopf, sondern auch die Fläche mit den jeweiligen Spurbuttons einfärben will, kann dies in den Programmeinstellungen unter „Event-Darstellung“ / „Spuren“ mit dem Parameter „Spurbedienelemente einfärben“ tun.

Viel Spaß beim Ausprobieren!

 

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Das könnte Sie auch interessieren: