Ein neues Arrangement

Cubase Pro 9 Tutorial – Der Arranger-Track

Mit dem Arranger-Track bietet Cubase eine Möglichkeit, zusätzlich zum linearen Arrangieren im Projektfenster, weitere Arrangements in Listenform aufzubauen und zu verwalten. Dies funktioniert besonders gut mit Musik, die in inhaltlich klare Blöcke aufgeteilt ist. Im Video zeigen wir euch die Grundlagen der Arbeit mit dem Arranger-Track.

Anzeige

  1. Den Arranger-Track fügt man wie jeden anderen Spurentyp auch zum Projekt hinzu; pro Projekt ist allerdings nur ein Arranger-Track erlaubt.
  2. Innerhalb des Arranger-Tracks kann man nun mit dem Stiftwerkzeug oder alternativ dem Pfeilwerkzeug bei gehaltener ALT-Taste, Sektionen einzeichnen und diese auch individuell benennen; diese Sektionen bilden die Blöcke, aus denen man sich seine Arrangements zusammenbauen kann.
  3. Im zugehörigen Arranger-Editor lässt sich die Abspielreihenfolge der zuvor erstellten Blöcke festlegen inkl. Wiederholungen und freiem Umsortieren; auch verschiedene Arrangements bzw. Abspielreihenfolgen sind möglich.
  4. Wenn der Arranger-Track aktiviert wurde, wird die gerade gewählte Abspielreihenfolge von Cubase wiedergegeben; dabei kann der Playhead frei im Projektfenster herumspringen und Teile auch beliebig oft wiederholen. Bei deaktiviertem Arranger-Track erfolgt das Abspielen ganz normal von links nach rechts.
  5. Wer mit seinem Arrangement zufrieden ist, kann es direkt umrechnen und in sein Projektfenster übertragen lassen um es dann noch detaillierter auszuarbeiten.

Viel Spaß beim Ausprobieren!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Das könnte Sie auch interessieren: