Sound&Recording Tutorial

Binaurale 3D-Soundscape bauen

Die Begriffe »3D« und »Immersive Audio« regen die Fantasie an: Gerade im Bereich Sounddesign scheinen sich hier viele neue Türen zu öffnen. Dabei ändert sich am eigentlichen Grundgedanken des Sounddesigns zunächst einmal nichts, denn die Assets, also die einzelnen Soundelemente, werden nach wie vor traditionell erstellt. Erst wenn man eine Ebene weiterblickt und die Szenerie betrachtet, kommt die 3D-Positionierung ins Spiel, und eine solche Soundscape soll heute Thema sein.

Anzeige

Da das Thema sehr komplex ist, man allerdings durch Binauralisierung die Möglichkeit hat, sich auch mit kleinem Besteck in diesen Dschungel vorzuwagen, wollen wir genau das tun. Zum Aufwärmen bauen wir daher im Folgenden eine kleine, sehr einfach gestrickte Soundscape, um überhaupt erst mal ein Gefühl für die Thematik zu bekommen und grundlegende Probleme zu erkennen. Als Werkzeuge verwenden wir den kostenlosen Binauralisierer dearVR micro, eine DAW, die VST3, AU oder AAX unterstützt sowie einen Kopfhörer.

Als Szenerie für unsere Soundscape soll uns das Innenleben eines Raumschiffs bzw. einer Raumstation dienen. Zur Gestaltung der Szene bedienen wir uns Standardsounds, um die Szene klar und leicht verständlich zu machen – jeder, der schon einmal einen klassischen Sci-Fi-Film gesehen hat, wird sich darunter etwas vorstellen können. Wir benötigen ein tiefes Dröhnen als Fundament, um etwaige Triebwerke zu simulieren sowie einen dumpfen tonalen Sound, der Spannung und Grundatmosphäre erzeugt. Dann verwenden wir klischeehaftes Computergepiepse, um einen Roboter oder eine Drone darzustellen sowie ein Zischen/Rauschen, was das Vorhandensein von arbeitender Maschinerie zeigt.

All diese Sounds lassen sich mit einem einfachen subtraktiven Synthesizer, wie ihn die meisten DAWs mitliefern, erstellen – daher sind wir auch nicht auf weitere Samples angewiesen. Wer mag, der kann diese grobe Vorlage natürlich jederzeit beliebig erweitern und verfeinern.

Das komplette Tutorial findest du in der Sound&Reccording+Keyboards-Ausgabe 02/2021. Hier versandkostenfrei bestellen oder als PDF kostengünstig herunterlade.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Das könnte dich auch interessieren