Profitricks für den Heimgebrauch

Basiswissen Studiotechnik: Sidechain-Filter im Kompressor

Einige Kompressoren verfügen über ein Sidechain-Filter zum Aufräumen des Detektorsignals: hier »TDR Feedback Compressor«.

Der Begriff »Sidechain« wird heute oft mit komplexen RoutingSetups verbunden, dabei handelt es sich genau genommen schlichtweg um das Detektorsignal oder Steuersignal, an welchem sich der Regelkreis eines Kompressors orientiert. Einige Kompressoren bieten eine zusätzliche Funktion für diesen Sidechain-Abgriff: ein Filter. Meist ist dieses Element als Hochpassfilter ausgelegt, wodurch tiefe Frequenzen aus dem Steuersignal entfernt werden können. Insbesondere auf komplexem Programmmaterial, etwa der Schlagzeug-Subgruppe oder der Stereo-Summe, kann sich der Einsatz als sehr nützlich erweisen, da der Kompressor nicht mehr auf die voluminöse Kick-Drum reagiert, die durch den hohen Anteil von niedrigen Frequenzen stärker aus dem Spektrum herausragt. Dadurch kann man das oft unerwünschte »Pumpen« recht zuverlässig verhindern, Mitten werden stärker komprimiert, und mit der passenden Grenzfrequenz stellt sich am Ende ein satteres Klangbild ein.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Das könnte Sie auch interessieren: