Abgesagt

Studioszene auf der Prolight+Sound 2020

prolight+sound 2019 – Studioszene
@ Jochen Günther / Messe Frankfurt

Seit 25 Jahren steht die Prolight + Sound für Trends und Innovationen der Entertainment-Technology-Industrie. Vom 26. bis 29. Mai 2020 präsentiert sich die Veranstaltung als eigenständige Branchenplattform komplett auf dem Westgelände der Messe Frankfurt. Mehr denn je stellt die Prolight + Sound den professionellen Austausch in den Mittelpunkt: mit neuen Fachbesucher-Services und einem noch stärkeren Konferenzangebot. Eine eindeutige Gliederung des Produktportfolios erleichtert die Orientierung und Vernetzung für Besucher und Aussteller.

Achtung: Die Prolight + Sound wurde wegen der Verbreitung von Covid-19 nun komplett abgesagt. Die Prolight + Sound findet dieses Jahr NICHT statt. Die nächste Prolight + Sound findet vom 13. – 16. April 2021 statt. Mehr Infos hier.

„Nach 25 erfolgreichen Jahren am Markt ist die Prolight + Sound endgültig erwachsen geworden. Unser Versprechen für 2020 ist eindeutig: Wir bringen Unternehmen mit Top-Entscheidern der Industrie zusammen, steigern die Besucherqualität und ermöglichen kontinuierlich neue, hochwertige Leads. Die Veranstaltung schlägt einen klaren Kurs in Richtung Zukunft ein und schafft neue Besuchsanreize für Einkäufer und Planer“, sagt Michael Biwer, Group Show Director des Bereichs ‚Entertainment, Media & Creative Industries‘ der Messe Frankfurt Exhibition GmbH.

Anzeige

Durch die vollständige Konzentration auf das Westgelände bietet die Prolight + Sound kurze Wege und optimale Präsentations-Voraussetzungen. Neben der Ausstellung von Produkten in den Messehallen haben Besucher die Möglichkeit, Neuheiten und Marken bei Vorführungen und Workshops kennen zu lernen. Auch Demo Rooms werden den Ausstellern angeboten um Besuchern das Besuchen aufwendige Produktinszenierungen zu ermöglichen. Bereits jetzt haben zahlreiche Key-Player aus allen Marktsegmenten ihre Teilnahme an der Prolight + Sound 2020 bekanntgegeben, darunter Adam Hall, Amptown, Analog Way, ASM Steuerungstechnik, Audio-Technica, AV Stumpfl, Ayrton, Bosch Rexroth, Bütec, Chain Master, Chauvet, Clay Paky, Coda Audio, d&b Audiotechnik, dbTechnologies, Elation Professional, ETC – Electronic Theatre Controls, FBT Elettronica, Gerriets, GLP German Light Products, JB-Lighting, Kling & Freitag, Klotz, König & Meyer, LAcoustics, Lawo, MA Lighting, Meyer Sound, Music & Lights, nivtecflexibel, Prolyte Group, Riedel, ROBE Lighting, SBS Dresden, Serapid, SGM Light, Sommer Cable, Waagner-Biro und Yamaha.

Sound & Recording-Lounge powered by Studioszene

In Halle 8.0, in der Sound & Recording-Lounge, werden auch wir wieder mit der Studioszene vertreten sein. Auf einer Fläche von ca. 200 m² finden dort täglich praxisorientierte Workshops und Präsentationen rund um das Thema Musikproduktion statt.

Als Dozenten werden Sound&Recording-Autor Waldemar Vogel (Max Giesinger, Stefanie Heinzmann, Jupiter Jones, Roger Cicero, Helene Fischer) und weitere Profis im Einsatz sein. Zusätzlich nutzen die Aussteller, die mit ihren Ständen um die Studioszene herum positioniert sind, unsere Workshopfläche, um ihre Produkte und Neuheiten zu präsentieren. Offizielle Aussteller der Studioszene 2020 sind unter anderem Telefunken, MOTU, TubeTech, Finale, Manley, Royer, Drawmer, Vovox und Chandler.

Wir verlosen 122 Messetickets!

Wer ein Ticket möchte, schreibt einfach eine Email an redaktion@soundandrecording.de mit dem Betreff “Prolight+Sound”. Die ersten 122 Teilnehmer bekommen von uns einen Ticketgutschein zugeschickt. Viel Erfolg!

Die Ticketgutscheine sind inzwischen leider vergriffen.

 

Waldemar Vogel im Interview

Waldemar Vogel schreibt seit einiger Zeit unsere Mixing Tutorials, leitet Workshops und arbeitet für sehr bekannte deutsche Künstler als Mixing Engineer. Doch wer ist eigentlich der Mann dahinter, wie hat er seine Arbeit in der Branche begonnen und was sind seine persönlichen Interessen. Dazu wird Marc Bohn ihn in einem Live Podcast am 28.05. von 17 bis 18 Uhr Waldemar befragen.

Engineer Waldemar Vogel

Weitere Infos zur Studioszene findest du hier:  www.studioszene.de 

Klares Produktportfolio und spezialisierte Programmangebote 

Die Prolight + Sound positioniert sich als internationale Fachmesse der Technologien und Services für Events und Entertainment. Der Schwerpunkt liegt auf Innovationen zum Einsatz bei Konzerten und Shows, Theaterproduktionen und Open-Air-Veranstaltung, Corporate Events und Konferenzen sowie in Film- und Tonstudios, Museen, Erlebniswelten und Nightlife-Venues. Somit umfasst die Prolight + Sound ein breites und gleichzeitig klar definiertes Themenspektrum. Es gliedert sich in die Bereiche ProAudio, ProLight, ProStage, ProMedia sowie ProEvent. Für die unterschiedlichen Themengebiete bietet die Veranstaltung individuelle Angebote.

ProAudio

In Halle 8.0 erleben Besucher die gesamte Welt der professionellen Audiotechnik. Darüber hinaus stellen Unternehmen ihre PA-Anlagen auf der Live Sound Arena auf dem Freigelände unter Open-Air-Bedingungen vor. Hinzu kommen Demo-Rooms mit Fokus auf immersive Sound-Anwendungen. Die neue Center Stage gibt Gelegenheit zur Präsentation von Zukunftslösungen im Audio-Bereich – zudem vermitteln Experten Fachwissen zu branchenübergreifenden Themen wie Green Events, Nachwuchsförderung und rechtliche Rahmenbedingungen. Mit dem Audio Makers Square entsteht ein Sonderareal für die internationale DIY-Community.

ProLight

Halle 12.1, das Obergeschoss der größten und modernsten Halle der Messe Frankfurt, bildet die erste Anlaufstelle für Besucher, die sich für Neuheiten der professionellen Lichttechnik interessieren.

ProStage

Der Produktbereich rund um Theater- und Bühnentechnik hat sich in den vergangenen Jahren zu einer tragenden Säule der Prolight + Sound entwickelt. Erneut präsentiert sich dieser Produktbereich in Halle 12.0.

ProMedia

Unternehmen der professionellen AV-Medientechnik und Systemintegration finden in Halle 11.0 eine neue Heimat auf dem Westgelände – sie rücken damit näher an die übrigen Produktbereiche der Prolight + Sound.

ProEvent

Event-Verantwortliche finden auf der Prolight + Sound alles, was eine Veranstaltung zu einem gelungenen Ereignis macht. Das Spektrum reicht von Innovationen im AR- und VR-Bereich über mobile Zeltsysteme und Onsite-Attraktionen bis hin zu Software-Lösungen für Veranstalter. Zudem bietet Halle 11.0 eine spezielle Ausstellungsfläche für Hersteller sicherheitsrelevanter Lösungen.

Den Nachwuchs im Blick

Die Prolight + Sound trägt der großen Nachfrage nach qualifiziertem Personal Rechnung. Am Messedienstag (ursprünglich 31. März – Termin verschoben, siehe oben!) findet der Future Talents Day mit speziellen Angeboten für Berufsschüler, Studenten und Azubis statt – darunter eine Vortragsreihe zu Karriere-Szenarien in der Event-Industrie. Im Future Hub in der Halle 11.0 können sich Nachwuchskräfte über offene Stellen informieren. Eine Premiere auf der Prolight + Sound 2020 ist die Start-up Area in Halle 11.0. Hier präsentieren sich Unternehmen, die weniger als 5 Jahre am Markt sind, zum reduzierten Standmietpreis – inklusive Standbau aus nachhaltigen Materialien.

Alle Konferenz-, Seminar- und Workshop-Angebote sind für Besucher der Prolight + Sound inklusive. Das Ticket der Prolight + Sound ist von Mittwoch bis Freitag (ursprünglich 1. bis 3. April – Termin verschoben, siehe oben!) auch für die Musikmesse gültig, die an diesen Tagen auf dem Ostgelände der Messe Frankfurt stattfindet und noch bis Samstag geöffnet bleibt.


Ins Netz gegangen:

www.facebook.com/pls_frankfurt I www.twitter.com/pls_frankfurt

www.instagram.com/pls_frankfurt I www.prolight-sound-blog.com

 

Weitere Informationen: www.messefrankfurt.com

 

Wir arbeiten gerade mit Hochtouren am Programm. Folgende Slots stehen jedoch schon fest:

31.03.2020 Dienstag Dozent Thema
13:15 – 13:45 Michael Voss MOTU-AVB-Geräte vorgestellt
14:15 – 15:45 Wolfgang Stach Wolfgang Stach zeigt den Mix einer Newcomer-Band
17:00 – 18:00 Marc Bohn, Waldemar Vogel, Wolfgang Stach Diskussionsrunde – Die technischen & musikalischen Voraussetzungen für gute Recordings!
01.04.2020 Mittwoch
16:15 – 16:45 Michael Voss MOTU-AVB-Geräte vorgestellt
17:00 – 18:00 Marc Bohn, Klaus Baetz Sound&Recording-Wochenrückblick – Live-Podcast
02.04.2020 Donnerstag
12:15 – 13:45 Henning Verlage & Christoph Aßmann De/constructed – Hits am Rechner nachgebaut
16:15 – 16:45 Michael Voss MOTU-AVB-Geräte vorgestellt
17:00 – 18:00 Marc  Bohn, Henning Verlage, Christoph Aßmann, Waldemar Vogel Diskussionsrunde: Musikproduzent früher und heute
03.04.2020 Freitag
14:15 – 14:45 Michael Voss + Uwe Lulis Gitarren-Recording mit Mikrofonen von Telefunken
16:15 – 17:00 Marc Bohn, Waldemar Vogel, Uwe Lulis Diskussionsrunde: No-Gos während einer Produktion

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Das könnte dich auch interessieren