Kolumne

Vinyl Special: The Beatles

(Bild: Apple corps ltd., Archiv)

The Beatles

Das sonnige Porträtfoto, welches das LP-Cover ziert, zeigt die Fab Four fröhlich am 22. August 1964 beim Besteigen ihrer Chartermaschine nach Vancouver. Sie befinden sich auf ihrer ersten auf ihrer ersten Nordamerika-Tour, welche sie durch die Vereinigten Staaten und Kanada führen wird und einem Triumphzug gleicht. Die Beatlemania ist auf ihrem Höhepunkt. Am nächsten Tag tritt die Band in der sagenumwobenen Muschel, Hollywood Bowl, von Los Angeles auf — es ist das erste von drei ausverkauften Konzerten, welche die Band in den Jahren in den Jahren 1964 und 1965 bestreiten wird und auf Live At The Hollywood Bowl zu hören ist. Doch bereits im Jahr 1977 wurde ein so benanntes Live-Album veröffentlicht, welches seit einiger Zeit vergriffen ist. Was ist anders? Neu aufgetauchtes Drei-Spur-Material aus den Capitol Studios in LA wurde von Giles Martin und Toningenieur Sam Okell in den Abbey Road Studios erneut abgemischt und gemastert. Darunter befinden sich die von Giles’ Vater George Martin produzierten 13 Stücke des Originalalbums sowie vier zusätzliche, bisher unveröffentlichte Aufnahmen dieser legendären Konzerte. Das Ergebnis ist beachtlich: trotz der wenigen Spuren ist der Sound transparent, klar und für die damalige Zeit charakteristisch. Die Unmittelbarkeit, Euphorie und Aufgewühltheit der Stimmung — es sind 17.000 kreischende amerikanische Teenager — wird sehr gut erlebbar. Die klangtechnische Neuaufbereitung sorgte dafür, dass das extreme Kreischen im Vergleich zur 77er-Veröffentlichung reduziert und somit ein sehr stimmiges zwischen musikalischer Performance und Live-Atmosphäre geschaffen werden konnte. Auch spielerisch ist die Qualität erstaunlich, wenn man bedenkt, dass die Band laut Martins Aussage keine Monitore hatte und das Geschrei der Fans hätte einen Düsenjet übertönen können. Die Band spielt ausgelassen und auf den Punkt im Zenith ihrer Karriere frühe Hits und Classics wie Twist and Shout, Dizzy Miss Lizzy oder Ticket To Ride. Ein zeitloses Stück Pop-Geschichte.

Anzeige

http://www.thebeatles.com

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Das könnte Sie auch interessieren: