Die nächste Generation

Zoom stellt den neuen Fieldrecorder F8n Pro vor

Zoom hat einen Nachfolger des F8n Fieldrecorders herausgebracht: Den F8n Pro

Anzeige

Die F-Serie hat mit ihren professionellen Recordern zu erschwinglichen Preisen bereits einen wichtigen Maßstab gesetzt. Der neue F8n Pro behält den erfolgreichen Formfaktor des F8n bei und bietet gleichzeitig erweiterte Funktionen und Hardware-Upgrades für professionelle Anwender. Der neue F8n Pro unterstützt jetzt 32-Bit Float Recording, das erstmals mit dem beliebten F6 eingeführt wurde. Der F8n Pro verfügt über 8 diskrete Eingänge, gleichzeitige Aufnahme auf 10 Spuren, duale A/D-Wandler, eine Abtastfrequenz von bis zu 192 kHz, rauscharme Vorverstärker mit bis zu 75 dB Verstärkung, +4 dB In/Out-Pegel, integrierte fortschrittliche Look-Ahead-Hybrid-Limiter, Zooms originale AutoMix™-Funktion, präzisen 0,2ppm-Timecode, drei Stromversorgungsoptionen und redundante Aufzeichnung auf 2 SD-Karten, welches seinen professionellen Anspruch nochmals unterstreicht. Darüber hinaus kann er als 32-Bit Float/96KHz USB-Audio-Interface mit 8 Eingängen und 4 Ausgängen verwendet werden und ermöglicht die gleichzeitige Aufnahme auf den internen SD-Karten und über USB. Die umfassende Unterstützung von Ambisonics Audio und die Möglichkeit, den F8n Pro über die separat erhältliche F-Control – oder drahtlos über die F8n Pro Control App für Android oder iOS – extern zu steuern, machen den F8n Pro zu einem unverzichtbaren Werkzeug für alle professionellen Filmemacher und zur neuen Geheimwaffe an jedem Set.

Der F8n Pro wird im 2. Quartal 2022 zum Preis von 1307,81 Euro (UvP; inkl. 19% MwSt.) erhältlich sein.

Infos unter: www.sound-service.eu/de/zoom-f8npro-de

Kommentare zu diesem Artikel

  1. Die Frage, die sich hier aus meiner Sicht stellt, ist, Sound Devices MixPre-10 II oder Zoom F8N Pro.

    Ein Händler sagte mir, wenn ich mit einem Sound Devices sein Geschäft verließe, sähe er mich nie wieder; täte ich jedoch das Gleiche mit einem Zoom, stünde ich spätestens ein halbes Jahr danach wegen Service auf der Matte.

    Tja, was soll man nun glauben? Preislich ist der Unterschied inzwischen gering.

    Auf diesen Kommentar antworten
    1. Hallo Olaf
      Der Preisunterschied ist schon nochmal mehr als das Doppelte. Aber davon abgesehen erscheint mir die Aussage sehr übertrieben. Ich habe noch nichts negatives über die bauliche Qualität von Zoom-Recordern gehört, sie sind auch für den Outdoor-Einsatz gemacht. Falls jemand andere Erfahrungen gemacht hat, dann immer gerne raus damit. 🙂

      Auf diesen Kommentar antworten
  2. Stimmt es, daß die Zoom Rekorder in China hergestellt werden?
    O.Eggert

    Auf diesen Kommentar antworten
    1. Hallo,
      F8n Pro und H8 kommen beide aus China.

      Auf diesen Kommentar antworten
  3. Na ja, der Preisunterschied ist mir ziemlich wurscht! Für mich ist die Unterstützung ausschlaggebend, die ich bekomme oder eben nicht bekomme. Und die bei Sound Devices soll eben hervorragend sein. “soll” insofern, daß ich das leider bisher nur vom Hörensagen kenne.

    Auf diesen Kommentar antworten
    1. Der Service von SD ist perfekt. Ich habe mir den SD mixpre 6 II zugelegt und hatte Schwierigkeiten das ambisonics plugin zu installieren. Prompte schritt für schritt Anleitung via EMail. Freundlich und geduldig. Wie bei einem kleinen Familienunternehmen.

      Auf diesen Kommentar antworten

Schreibe einen Kommentar zu Wilhelm Langert Antworten abbrechen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.