Personal Best of the Best

Top 5 Mastering Tools von Engineer Roy Recklies

Was sind deine persönlichen Top 5 … ?  

In dieser neuen Serie befragen wir Producer, Mastering- und Mixing-Engineers, Songwriter und Sounddesigner quick and dirty nach ihren Top 5 Soft- und/oder Hardware-Tools, die sie am liebsten und meisten im Studio schätzen.

Anzeige

Roy Recklies an seinem Arbeitsplatz bei monoposto Mastering, Düsseldorf (Bild: Raoul Gottschling)

Heute beginnen wir mit den 5 Top Mastering- und Mixing-Tools von Roy Recklies. Der erst 25 jährige ist seit 2014 Mix- und Mastering-Engineer bei Michael Schwabe im monoposto Mastering, Düsseldorf.

Roy´s Credit Liste umfasst ein beeindruckendes Spektrum an Künstler aller Musikrichtungen, mit Interpreten wie Robin Schulz, Sondaschule, Olli Schulz, Hugel, Saitenfeuer, Nicole Cross, Kush Kush, Sam Sillah und Steve Jackson, Matthew Herbert und vielen weiteren.

Bei dem Thema kommt Roy aber nicht drum herum zu betonen, dass der optimale Sound nicht allein von qualitativen Tools abhängig ist – niemals unterschätzen darf man die Raumakustik. “Ohne eine gut überlegte Raumakustik könnte ich keiner meiner Entscheidungen vertrauen. Wichtig ist, dass der Raum nicht zu „tot“ klingt, aber auch nicht zu viele Reflexionen und Moden zulässt. Ich kann sicher sein: Was ich in der Regie höre, funktioniert auch draußen auf anderen Systemen.”

 

  1. Manley Vari-Mu – Mein Lieblings Kompressor und ein echter Klassiker! Er verdichtet das Material ohne das Signal zu zerstören. Die Bässe werden tight und die Höhen bleiben seidig.

>>Hier findest du das Manley Vari-Mu bei Thomann.<< 


  1. Manley Massive Passive – Mein Lieblings Röhren EQ. Wenn ein Mix mehr „Färbung“ braucht anstatt nur korrektives EQing ist er meine erste Wahl. Er klingt recht weich und selbst geringe Einstellungen sind sehr effektiv.

>>Hier findest du das Manley Vari-Mu bei Thomann.<< 


  1. KuSh Audio Clariphonic – Ein EQ speziell für die Höhen und oberen Mitten. Er ist perfekt um einem Mix Klarheit und Fokus zu verleihen. Man sollte es nur nicht übertreiben – dann wird der Sound schnell zu aggressiv!

>>Hier findest du das Manley Vari-Mu bei Thomann.<< 


  1. Fab Filter Pro Q2– Ein digitaler EQ, welcher in Flexibilität seines gleichen sucht. Egal ob Stereo oder MS – ich nutze ihn in jedem Mix viele Male.

>>Hier findest du das Manley Vari-Mu bei Thomann.<< 


5. Soundtoys Decapitator – Ein super Saturation Plug-in ,welches in so gut wie jedem meiner Mixe zum Einsatz kommt. Er simuliert die analoge Verzerrung verschiedener bekannter Geräte und haucht einem leblosem Signal Leben ein.

>>Hier findest du das Manley Vari-Mu bei Thomann.<< 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Das könnte Sie auch interessieren: