Tokyo Dawn Labs stellt Mastering Equalizer TDR SlickEQ M 2.0 vor

TDR SlickEQ M (Mastering Edition) erweitert das bewährte Konzept des SlickEQ zu einem vollwertigen Stereo-Equalizer, der dem Mastering-Engineer laut Hersteller eine außergewöhnliche musikalische Flexibilität und Audio-Wiedergabetreue bietet. Außergewöhnlich ist auch der Preis von 50 Euro für dieses Profi-Tool!

Anzeige

Hinter der Benutzeroberfläche befinden sich Hochpass- und Tiefpassfilter, einschließlich einer Frequenz-Stereo-Sektion, die eine detaillierte Kontrolle über die Signalbandbreite liefert. Sechs parametrische Bänder bescheren präzisen Zugriff auf Ton, Klangfarbe und das Stereobild. Über ein raffiniertes Metafilter bekommt man intuitiven und direkten Zugriff auf die Klarheit-, Härte- oder Lautstärkekurve eines Audiosignals.

Alle Filter außer HP und LP können parallel eingesetzt werden. Der Auto Gain gleicht automatisch Änderungen der wahrgenommenen Lautstärke während des Betriebs aus. Der  TDR SlickEQ kann zusätzlich das Spektrum des Eingangssignals mit einer Referenz verglichen, automatisch Resonanzen finden; oder die HP- und LP-Filter automatisch entsprechend der hörbaren Bandbreite des Signals einstellen.

Hier geht es zum Free VST: Tokyo Dawn Feedback Compressor 2 

Introduction to Slick EQ M

Facts & Preise 

Tokyo Dawn Labs TDR SlickEQ Mastering bekommt ihr zum Preis von 50 Euro.

Mac OSX 10.7 oder höher und Windows XP SP2 oder höher

VST, VST3, AU und AAX in 32 oder 64 Bit.

https://www.tokyodawn.net/tokyo-dawn-labs/

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Das könnte dich auch interessieren