Echo-cho-ho-o

Tape Echo als Plug-in – Lem Echo Music von Martinic herausgebracht

Der Hersteller Martinic hat ein Plug-in LEM Echo Music herausgebracht. Vorbild für das Plug-in stand ein italienisches Vintage-Bandecho.

Anzeige

Die grafische Darstellung macht schon klar, dass hier “Vintage-Sounds” heraus kommen (sollen). Dazu gibt es drei Abspielköpfe mit 80, 210 und 330 Millisekunden die quasi das Herzstück des Plug-ins sind. Außerdem gibt es sieben Kombinationen für das Delay-Tap, die Tape-Loop-Länge beträgt 9,5 Sekunden und die oft als „Wow and Flutter“ bezeichneten Gleichlaufschwankungen emuliert das Plug-in ebenfalls. Außerdem kann man selbstverständlich den Effektanteil des Mixes und das Feedback kontrollieren, ebenso gibt’s einen Zweikanal-Mixer mit Klangkontrolle für Bass und Höhen. Nicht zu vergessen: ein VU Meter – genau wie beim Original!

Martinic hat dem Plug-in aber auch noch ein paar extra Features eingebaut: Die Stärke der Degradierung des Tape-Sounds kann mit dem Tape Age Control bestimmt werden. Außerdem gibt es ein Reverb, einen Stereo-Modus und einen Master-Regler.

Lem Echo Music gibt es derzeit zum Preis von 17,50 statt 35,- Euro. Eine Demoversion gibt es gratis.

Alle Infos und den Download findest du unter: www.martinic.com/en/products/lem-echo-music

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Das könnte dich auch interessieren