Bigger = Better

SSL BIG SIX – Analoger Desktopmixer mit USB-C-Interface

(Bild: Dirk Heilmann)

Seit diesem Jahr ist der Nachfolger des Desktopmischers SiX aus dem Hause Solid State Logic (SSL) verfügbar. Das BiG SiX wartet mit interessanten Erweiterungen auf, die wir uns in diesem Artikel mal genauer anschauen werden. Vorab: Vorbei sind die Fragen wie »Was, im SiX ist kein Interface drin?«. Es gibt jetzt ein 16-kanaliges USB-C-Interface mit erstaunlich guten Wandlern.

»Alles wird sich ändern, wenn wir groß sind«, hieß es in einem Popsong in den 90ern. Echt, ist es wirklich so? Es wäre zu kurz gesprungen, einfach zu behaupten, dass das BiG SiX nur die doppelte Anzahl an Eingängen hat als das SiX. Sind es doch die Feinheiten, die die erweiterten Einsatzmöglichkeiten ausmachen. Augenscheinlich ist es aber richtig, dass das BiG SiX vier SuperAnalogue Preamps und vier Stereokanäle mitbringt, von denen der kleine Bruder nur je zwei besitzt.

Anzeige

Beim genaueren Betrachten zeigt sich, dass die Kanalzüge ein MakeOver bekommen haben. Jetzt stehen bei den EQs drei Bänder je Kanal zur Verfügung. Echt schön, dass diese auch Einzug in die Stereozüge erhalten haben, fehlten diese beim SiX doch merklich. Die Pres haben auch endlich einen Phasenumkehrschalter erhalten. Geblieben sind die Input-Wahl-, 48V-, Low-Cut- und Hi-Z-Schalter, Gain- und One-knop-Kompressor-Regler sowie Insert und zweimal Cue pro Kanalzug. Wie erwähnt haben die vier Stereokanäle jetzt auch einen 3-Band-Shelve-EQ erhalten, ebenso die beiden Cue-Wege. Gleich ist auch die Fader-Sektion. Alle Kanäle haben unter dem Pan-/Balance-Poti einen leichtgängigen 100-mm-Fader mit nebengestellter 8-Segment-LED für den Pegel je Kanal und am unteren Ende die beiden Schalter für Prefader listen sowie BusB/Mute. An weiteren Eingängen gibt es wie auch schon beim SiX die beiden Stereo-External-Inserts auf der Summe. Beachtenswert ist die Kopfhörersektion. Es gibt hier jetzt zwei Kopfhörerausgänge mit zuweisbarer Quellenwahl, Talkback und LMC.

Den kompletten Testbericht findest du in der Sound&Recording-Ausgabe 3/2022. Hier versandkostenfrei bestellen oder als PDF kostengünstig herunterladen. 

Die Rückseite mit insgesamten 34 Klinkenbuchsen

Hersteller: Solid State Logic

Straßenpreis: 2.499,– Euro

Internet: www.solidstatelogic.com

Unsere Meinung:
+++ brillante Klangqualität bei Einzelsignalen und Summe
++ hochwertige Verarbeitung
++ Insert-Wege per Buchsen verfügbar
– Taster sollten mittig gedrückt werden
– USB-Verbindung sehr locker

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.