MasteringBOX bietet kostenloses Online Mastering an

Online Mastering

Nun übernehmen also schon Algorithmen den Job von erfahrenen Spezialisten!

Anzeige

masteringbox

Über den Online-Dienst MasteringBOX kann ab sofort jeder seine Musik im MP3-Format kostenfrei in weniger als einer Minute mastern lassen.

Während man bei diesem Gratis-Prozess natürlich keinen echten Einfluss auf das Gesamtergebnis nehmen kann, bietet das Unternehmen mit einer kostenpflichtigen Pro und Pro Unlimited Version des Service zusätzlich WAV-Format-Unterstützung sowie einen dreibandigen virtuell-manuellen EQ.

Zusätzlich dazu qualifizieren die Pro-Accounts ihre Nutzer für die Inanspruchnahme eines exklusiven Premium Supports. Der Pro Account kostet mit 5 unkomprimierten WAV-Mastern inklusive 9,– Euro und die Pro Unlimited Version mit einer unbegrenzten Anzahl an Master-Aufträgen 19,– Euro im Monat.

 

Ob die algorithmische Alternative zum Mastering-Ingenieur aus Fleisch und Blut einem solchen wirklich das Wasser reichen kann, bleibt natürlich fraglich – lässt sich via kostenfreiem Mp3-Master aber zumindest risikolos von jedem selbst testen.

www.masteringbox.com

sr1116

Kommentare zu diesem Artikel

  1. Klasse – ein Hoch auf die Computer! Die Computer mastern, die Computer machen selber “live” Musik: Sonic Pi: Live-Musik aus Programmcode in Hannover am 13.11.16… Dann sollten die Computer ihre Werke gefälligst selber zahlen und auch selber anhören! Ja, ich bin seit 1978 als IT Techniker unterwegs und weil es mein Herzblut ist seit 1993 auch als Musiker und Tonmeister. Ich setze diese Kisten gerne als nützliches Werkzeug ein, aber ICH bin der Meister! Keine KI-SW und keine HW! Mein GEFÜHL ist der Meister der Kreativität und das bleibt bei mir so.

    Auf diesen Kommentar antworten
    1. Hallo Robert,

      danke für deinen Kommentar und eine kleine Entwarnung:
      Echte Handarbeit kommt auch in absehbarer Zeit nicht aus der Mode! 😉

      Lieben Gruß,
      Markus

      Auf diesen Kommentar antworten
  2. “Im MP3-Format mastern lassen” – Finde den Fehler.

    Auf diesen Kommentar antworten

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Das könnte Sie auch interessieren: