Neuauflage eines Klassikers

Neumann M 49 V

Neumann.Berlin kündigt eine Neuauflage des legendären M 49 an. Seit seiner Markteinführung 1951 gilt das M 49 als eines der Studiomikrofon überhaupt. Mit seiner stufenlos fernsteuerbaren Richtcharakteristik revolutionierte es die Studiotechnik und prägte mit seinem außergewöhnlichen Klang unzählige Aufnahmen vom Cool Jazz der 1950er bis hin zu heutigen Chart-Erfolgen. 

Anzeige

„Das M 49 V ist eine Neuauflage nach Originalspezifikationen und Konstruktionsunterlagen aus dem Neumann Archiv. Es verwendet die gleiche Schaltung wie die letzte und beliebteste historische Revision M 49 c, jedoch mit einer noch rauschärmeren, handselektierten Subminiaturröhre. „In unseren Feldtests konnten selbst ausgewiesene Mikrofonexperten keinerlei Klangunterschied feststellen“, erklärt Portfolio Manager Sebastian Schmitz. „Im Timbre und dynamischen Verhalten ist das M 49 V identisch mit einem historischen M 49 in Bestzustand. Die Schaltung und das akustische Design wurden vom M 49 c übernommen. Die wichtigste Komponente, die klassische K 49 Großmembrankapsel, fertigt Neumann seit den 1950ern unverändert.

V wie variabel

Detailverbesserungen gibt es beim Richtcharakteristik-Umschalter, der sich nun automatisch an die Netzspannung anpasst, und auch zu alten M 49 Mikrofonen kompatibel ist.

Preis und Verfügbarkeit

Das M 49 V wird im Set mit Richtcharakteristik-Fernumschalter, Mikrofonkabel und der klassischen „Yoke“-Schwenkhalterung in einem handgearbeiteten Koffer geliefert. Der Listenpreis beträgt schlappe 8.495 Euro oder 8,499 US-Dollar. Erhältlich soll es noch ab August 2022 sein.

Alle weiteren Informationen unter https://m49v.neumann.com/de

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.