Neuer Hardware Controller

Native Instruments Maschine Jam angetestet

NI_MASCHINE-JAM

 

Anzeige

Pünktlich zur elften Runde von NI Komplete überrascht die Berliner Instrumentenschmiede mit einem appetitanregenden Leckerli. Das gigantische Komplete 11 Menü dürfte damit noch schmackhafter werden. Die Rede ist von Maschine Jam – einem brandeuen Hardware-Controller. Maschine Jam soll alle wesentlichen Aspekte der Pattern-basierten Musikproduktion und Live-Darbietung unter einem intuitiven Workflow vereinen und optimal zugänglich machen: Pattern-Programmierung, Arrangement, Mix und Sound-Zugriff aus einem Guss.

Maschine Jam will eine Brücke zwischen Beat-Produktion mit Maschine und der Songwriter-orientierten Arbeitsweise mit den Komplete S Keyboards schlagen. Dazu besitzt Maschine Jam eine große Multi-Color-Button-Matrix, die abhängig vom Betriebsmodus Step-Sequencer, Trigger-Pads, Arrangement-Window oder Keyboard-Tastatur darstellt. Den bekannten Maschine-Features zum Programmieren und Arrangieren von Drum-Tracks sollen nun leistungsstarke, den Komplete S Keyboards entliehene Gestaltungsoptionen für tonale Elemente – sprich Chords, Riffs und Sequencer-Linien – zur Seite gestellt sein. Piano-Roll-Modi, komfortable Skalierungsfunktionen und Arpeggiatoren versprechen intuitive Workflows, die gerade in der Hektik eines Live-Gigs problemlos handelbar sein sollen. Dazu hat man Maschine Jam eine maximal flach konzipierte Benutzeroberfläche spendiert, auf der sich mittels einfacher Handgriffe navigieren und agieren lässt. Auf Grafik-Displays hat NI hier bewusst verzichtet. Vor allem live hält man das visuelle Feedback mittels Multi-Color-Buttons für praxistauglicher. Das Maus- und Display-lose Bedienkonzept wird von acht Smart-Strips mit farbigen LED-Ketten wesentlich unterstützt.

Maschine Jam verspricht nicht nur eine perfekte Verzahnung mit NI Maschine und NI Komplete – auch die Kompatibilität zu Ableton Live und anderen DAWs wird in Aussicht gestellt. Bleibt noch zu erwähnen, dass die hochwertig und robust erscheinende Hardware etwa Format und Gewicht eines durchschnittlichen Laptops aufweist und damit bestens ins Handgepäck passt.

Zum Lieferumfang von Maschine Jam gehören Maschine 2.5 Software und das Produktpaket Komplete 11 Select. Maschine Jam wird ab dem 29. September für € 399,- erhältlich sein. Ein ausführlicher Test folgt in Kürze.

Kommentar zu diesem Artikel

  1. geld aus der tasche ziehen – das ist alles
    samples und packs kaufen.
    neu funktionen so reduziert das keie ernsthafte produktion enstehen kann
    kann nicht mal die session aufnehmen.
    um ein pattern über 2 scene zu verschieben muss mann einen controller für 400 euro kaufen .
    eine frechheit
    auserden groovt der sequncer nicht

    Auf diesen Kommentar antworten

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Das könnte Sie auch interessieren: