Mit einer Samplerate von 384 kHz

NAMM 2019: Audiointerface AXR4 von Steinberg vorgestellt

Pünktlich zur NAMM stellt auch Steinberg ein neues Audiointerface im 19″ Format mit Thunderbolt 2 und einer Samplerate von bis zu 384 kHz vor. 

Anzeige

Das AXR4 stellt vier Neutrik-Combo-Eingänge sowie zwei unabhängige Kopfhörerausgänge über das Frontpanel bereit. Auf der Rückseite finden sich acht Line-Ein- und acht Line-Ausgänge in symmetrischer Klinke-Ausführung neben zwei ADAT-I/O-Paaren, die auch optische S/PDIF-Signale verarbeiten können, wobei ein Paar auch alternativ einen Sub-D Anschluss für AES/EBU Signale anbietet. Abgerundet wird das umfassende Anschlussangebot des AXR4 durch MIDI-Ein- und Ausgang sowie einen Word-Clock-Ein- und Ausgang mit hochentwickelter SSPLL (Super Suppression Phase Locked Loop) Jitter Korrektur. Zudem stellen zwei Thunderbolt 2-Anschlüsse ausreichend Datendurchsatz für Aufnahmen mit niedrigster Latenz bereit und ermöglichen den Anschluss an den Computer sowie die Kaskadierung von bis zu drei Geräten.

Das AXR4 bietet eine 32-Bit (integer) Auflösung sowie einer maximalen Samplerate von bis zu 384 kHz, womit Steinberg neue Maßstäbe setzten will. Die vier Hybrid-Mikrofonvorverstärker  liefern einen natürlichen Klang, basierend auf dem optimierten Transformatorschaltkreis und der durch Yamahas VCM (Virtual Circuitry Modeling) akkurat nachgebildeten SILK-Signalverarbeitung aus der Entwicklungsabteilung von Rupert Neve Designs, so der Hersteller.

Hauptmerkmale

  • 28×24-Kanal Thunderbolt 2-Audiointerface
  • 32-Bit Integer/384 kHz Audio-Aufnahme und -Wiedergabe
  • AXR-Hybrid-Mikrofonvorverstärker mit SILK von Rupert Neve Designs
  • 28×24-Kanal Matrix-Mixer
  • Latenzfreies DSP-gestütztes Monitoring mit REV-X Reverb, Channel Strip, VCM Kompressor 276 und EQ 601, inklusive der entsprechenden VST3-Plug-in-Versionen
  • Umfassende Ein- und Ausgänge wie 2 x ADAT, S/PDIF, AES/EBU, MIDI und Word-Clock
  • Ausgezeichnete SSPLL-Jitter-Korrektur
  • Bis zu drei AXR-Interfaces kaskadierbar
  • Neues Custom-Panel für eine perfekte Integration in Cubase
  • Mitgelieferte Cubase AI Version mit vollständiger 32-Bit-Unterstützung

Das AXR4 Audiointerface wird für macOS-User voraussichtlich noch im erste Quartal 2019 zum Preis von 2.599 Euro (UvP) erhältlich sein. Windows-User werden sich noch auf entsprechende Treiber gedulden müssen, die für das zweite Quartal 2019 angekündigt sind.

Weitere Infos findest du unter: new.steinberg.net/axr4/

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Das könnte Sie auch interessieren