Kompressor mit Hybridschaltung

Manley Labs präsentiert Nu Mu Kompressor

Manley_Nu_Mu

Nu Mu ist das jüngste Gerät aus dem Hause Manley Labs und verbindet ein hybrides Schaltungsdesign mit innovativen Features.

Anzeige

Weltweit ist Manley Labs ein angesehener Hersteller für professionelle Audiotechnik. Mit dem Nu Mu wird nun einen Studio-Kompressor nach Vorbild der legendären Variable Mu vorgestellt, der den charakteristische Manley-Sound und innovative Features aufweist.

Um sich von der Konkurrenz und den eigenen Vorgängermodellen abzusetzen, hat sich Manley Labs etwas Besonderes überlegt: Der Nu Mu Kompressor wurde mit einem hybriden Schaltungsdesign versehen, das eine Röhrenverstärkerstufe der T-Bar-Variable Mu mit einem Sidechain und einer Ausgangstufe in Solid-State-Technik verbindet. An Features bietet der Kompressor die gewohnten IRON® Eingangsübertrager ebenso wie eine neue HIP-Kontrolle, die es ermöglicht, die Kompression nur auf pegelschwache Signale anzuwenden, während starke Signale unangetastet bleiben.

Einen solchen Effekt konnte man zuvor nur mit einer Kombination aus komprimierten und unkomprimierten Signalen erreichen – sprich mit einer Parallelkompression. Die Hip-Funktion soll dies nun mit weniger Hardware-Einsatz erlauben.

Ab April ist der Nu Mu für eine UVP von 3.450,- Euro im Fachhandel erhältlich.

Weitere Informationen findest du auch unter www.manley.com


sr_0516_titel_800_pixel (1)

Sound&Recording Ausgabe 05/16

Songwriting Special

Diese Ausgabe widmet sich dem Thema Songwriting per App! Wir stellen euch iOS-Tools vor, die eure Kreativität beim Songwriting unterstützen und zeigen euch iOS-Hardware die umfangreiche, mobile Recording-Lösungen anbieten, wie Motive von Shure, die Lurssen Mastering Console und Lightning-Interfaces und –Mikrofone sowie Software. Eine Band die weiß wie man Songs schreibt sind AnnenMayKantereit. Mit ihrem Debüt-Album „Alles nix Konkretes“, das von Moses Schneider produziert wurde, schafften die Kölner-Jungs auf Anhieb den Sprung auf die #1 der deutschen Single Charts. Den Studio-Report findet ihr im Heft. Außerdem waren wir in Chino, USA in der Edel-Maufaktur bei Manley Labs zu Gast. Den dort hergestellten Channelstrip Manley Core haben wir für euch im Test. Für die Mixpraxis spricht Illangelo Montagnese über die Produktion mit The Weeknd und in De/Constructed zerlegt Henning Verlage King Kunta von Kendrick Lamar.

Getestet haben wir das Roli Seaboard Rise 25, das „Volksbändchen“ sE Electronics X1R und in Love The Machines gibt´s den Klassiker Roland JP-8000.

>>> Hier kannst du dir die aktuelle Ausgabe versandkostenfrei bestellen oder als PDF downloaden <<<

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Das könnte Sie auch interessieren: