Nur als handselektiertes Stereo-Set erhältlich

Kleinmembranmikrofon von Rode neu auf dem Markt

RØDE hat  in Zusammenarbeit mit Klassiktonmeister Tony Faulkner ein neues Kleinmembranmikrofon entwickelt: das TF-5. In RØDEs Werk in Sydney gefertigt und ausschließlich als handselektiertes Stereopaar erhältlich, liefert das TF-5 mit seiner neu entwickelten 1/2“-Nierenkapsel ein natürliches und musikalisches Klangbild, so der Hersteller. Mit nur 14 dBA Ersatzgeräuschpegel und der hohen Empfindlichkeit von 35 mV erlaubt das TF-5 auch Aufnahmen ausgesprochen leiser Passagen. Beides waren von Tony Faulkner erwünschte Eigenschaften und qualifizieren das TF-5 ganz besonders – aber nicht nur – für Aufnahmen von klassischen Instrumenten.

Anzeige

Der englische Tonmeister Tony Faulkner hat im Laufe seiner langen Karriere weit über 5000 Klassikproduktionen gefahren und zahlreiche Grammy-Nominierungen und auch -Preise erhalten. Faulkner wird nicht nur wegen seiner Aufnahmen weltweit geschätzt, sondern gilt aufgrund seiner innovativen Aufnahmetechniken und Mikrofonierung auch als echter Pionier in diesem Bereich.

Die knapp 10 cm langen TF-5 Mikrofone haben ein edles, mattschwarzes Metallgehäuse mit kratzfester Beschichtung. Im Lieferumfang des Sets sind zwei Stativklemmen, zwei Windschütze sowie RØDEs praktische Stereoschiene SB20, die mit ihrer Mehrfachskalierung einen genauso präzisen wie unproblematischen XY-, ORTF- beziehungsweise Klein-AB-Aufbau erlaubt. RØDE gewährt registrierten Anwendern 10 Jahre Herstellergarantie auf die Mikrofone.

Das TF-5 Stereoset ist ab 18. Juni 2019 lieferbar und kostet im Fachhandel 1.499,00 EUR (unverbindliche Preisempfehlung inkl. 19% MwSt.).

www.rode.com

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Das könnte Sie auch interessieren