Lauschangriff

Die Top-5 Snare-Mikrofone der Redaktion

Für den Mikrofon-Klangvergleich an der Snare haben wir über 36 Mikrofone an der Snare positioniert. Die über 60 Audiobeispiele aus dieser Session könnt ihr euch hier anhören! 

Die folgenden fünf Mikrofone sind uns während der Session besonders aufgefallen und haben es daher in unsere Top-5 Liste geschafft:

Anzeige

Beyerdynamic D58C

Snaredrum_Beyerdynamic_D58C_Audix_Micro-D_SLembke
(Bild: Stephan Lembke)

Beyerdynamic D58C: Der Klang des D58C ist großartig! Die Snaredrum hat einen vollen Ton und stark ausgeprägten Attack. Dabei halten sich auch noch die Übersprechungen der anderen Instrumente in Grenzen. Einziges Manko stellt die Clip-Halterung dar, da diese nicht so einfach an jedem Spannreifen platziert werden kann und das Mikrofon nur mit etwas Mühe an der gewählten Position bleibt.

Hier findest du das Beyerdynamic D58C bei Thomann.


Telefunken M80

Snaredrum_Audix_i5_Telefunken_M80_Heil_PR22_SLembke(Bild: Stephan Lembke)

Telefunken M80: Obwohl das Mikrofon ursprünglich als Gesangsmikrofon für die Bühne gedacht ist, eignet es sich auch für die Abnahme der Snaredrum. Aufgrund der Supernieren-Charakteristik sind die Übersprechungen der anderen Schlagzeug-Komponenten deutlich geringer, der Klang der Snaredrum ist dennoch sehr voll und punchy.

Hier findest du das Telefunken M80 bei Thomann.


Sennheiser MD421

Snaredrum_Sennheiser_MD441_MD421N_MD421_SLembke
(Bild: Stephan Lembke)

Sennheiser MD421: Bei vielen Studioaufnahmen wird das Sennheiser MD421 auch gerne an der Snaredrum verwendet. Die schlechte Nachricht ist dabei allerdings, dass die neue und alte Version des Mikrofons recht unterschiedlich klingen. Während das alte MD421 am Schlagfell überzeugt und den nötigen „Druck“ liefert, so weist das neue MD421N einen schönen Klang am Snare-Teppich auf. Fazit: Für eine gute Snaredrum-Mikrofonierung braucht man sowohl ein altes, als auch ein neues MD421.

Hier findest du das neue Sennheiser MD421 bei Thomann.

Das alte MD421 ist leider nur gebraucht erhältlich.


Shure SM57

Snaredrum_Shure_SM57_Beta57_Sontronics_DM-1S_SLembke
(Bild: Stephan Lembke)

Shure SM57: Was soll man noch dazu sagen? Das Shure SM57 ist der absolute Klassiker für die Abnahme der Snaredrum. Durch die Präsenzanhebung wird der Klang des Teppichs sowie der Anschlag betont. In der Mischung kommt dies oft wie gerufen. Egal ob am Schlag- oder Resonanzfell – das SM57 ist eine gute Wahl.

Hier findest du das Shure SM57 bei Thomann.


Shure Beta56

Snaredrum_Shure_SM57_Beta57_Sontronics_DM-1S_SLembke
(Bild: Stephan Lembke)

Shure Beta56: Das Shure Beta 56 ist in erster Linie für die Mikrofonierung der Toms bekannt, doch an der Snare überzeugt es durch seinen vollen Grundton und die satte Übertragung des Kesselklangs. Der Teppich kommt mit dem Beta 56 weniger gut durch, doch schafft ein zweites Mikrofon an der Unterseite der Snaredrum Abhilfe. Die Übersprechungen sind geringer als beim SM57 und die kleinere Bauform hilft in manchen Situationen sicherlich bei der Positionierung.

Hier findest du das Shure Beta56 bei Thomann.

Kommentare zu diesem Artikel

  1. Sehr interessanter Test, man sieht nicht jedes Mikrofon überzeugt an allen orten, das ist mir auch aufgefallen, darum habe ich vor Jahren angefangen die Fehler zu finden und sie auch gefunden, da werden einige Sachen an den Ausgängen falsch gebaut und die das Leitungsdesign auch, die Firma Gotham baut jetzt ein Kabel nach meiner Idee, das Ultra Highend Kabel.
    Mir ging es vor allem um die Hochtöne, die kamen nie richtig, jetzt geht es.

    Testet doch mal ein umgebauten Mikrofon von mir.

    https://www.youtube.com/watch?v=AP8VGlssyeY

    Auf diesen Kommentar antworten
  2. Als kleinen Geheimtipp möchte ich Euch für die Snare-Abnahme mal das relativ neue Audio-Technica AE2300 ans Herz legen. Durch seine relativ frequenzunabhängige Richtcharakteristik reagiert es auf den Einsatz des Kanal-EQs sehr direkt, außerdem ist das unvermeidliche Übersprechen anderer Geräuschquellen (z.B. der HiHat) klanglich sehr angenehm, ganz anders als beim allseits bekannten amerikanischen Snaremikrofon, welches von seitlich und hinten einen völlig anderen Klangcharakter hat.
    Ich empfehle Euch, dieses Mikro mal auszuprobieren. Ich nutze seit einem Jahr kein anderes mehr an der Snare, auch an den Toms macht es einen super Job.
    Angeblich soll es auch für Bläser sehr gut funktionieren, das hab ich selbst aber noch nicht getestet.

    Euch allen weiterhin viel Erfolg!

    Auf diesen Kommentar antworten

Pingbacks

  1. 36 Mikrofone im Klangvergleich an der Snare › SOUND & RECORDING
  2. Über 100 Mikrofone im Klangvergleich am Schlagzeug › SOUND & RECORDING

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Das könnte Sie auch interessieren: