Sponsored Post
Höher, weiter, hochauflösender

Der richtige Bildschirm-Monitor fürs Studio

Mit dem PD3220U hat BenQ einen professionellen Bildschirm-Monitor mit 4K UHD-Auflösung, der Audio-Engineers auf vielfältige Weise unterstützt und eine echte Aufwertung des Arbeitsplatzes ist. Der 32 Zoll große USB-C Monitor bietet viel Platz zum kreativen Arbeiten, z.B. für platzfressende DAW-Anwendungen und ist per USB-C oder Thunderbolt 3 schnell an Laptop, PC, Mac usw. angeschlossen.

Anzeige

Super praktisch: Die angeschlossenen Peripherie Endgeräte, wie Macbook oder Macbook Pro, werden über den Thunderbolt 3- Anschluss mit 85 Watt Power-Delivery-Funktion direkt mit aufgeladen. Die hohe Farbgenauigkeit des hardwarekalibrierten USB-C-Monitors wurde von Pantone und CalMAN zertifiziert, wodurch ein Standard bei der Farbwiedergabe gewährleistet wird. Dank der IPS-Weitwinkel-Technologie werden die Farben – unabhängig vom Betrachtungswinkel – stets präzise und naturgetreu dargestellt, z.B. wenn mehrere Leute gemeinsam auf den Bildschirm schauen. Musikproduzenten und Audio-Engineers, die bei ihrer kreativen Arbeit regelmäßig Videos und Filme vertonen, werden die AQCOLOR-Technologie für eine farbverbindliche Darstellung schätzen lernen und sich über den M-Book-Mode zum optischen Abgleich zwischen Mac und Monitor freuen.

BenQ PD3220U – Der ideale Bildschirm-Monitor für Audio-Engineers

Der handliche, kabelgebundene Hotkey Puck des PD3220U macht das Navigieren im OSD-Menü zum Kinderspiel. Er ermöglicht zahlreiche Einstellungen, ohne mit der Hand die Tasten am Monitor zu drücken, was besonders praktisch ist, wenn der Monitor etwas weiter weg steht. Und wer zwei PC-Systeme an einem Monitor betreiben möchte, kann diese über den integrierten KVM-Switch bequem mit einer Tastatur und Maus bedienen. Das spart wertvollen Platz im Arbeitsbereich ein.

Für eine ergonomische Arbeitsposition lässt sich der BenQ PD3220U flexibel in Höhe und Neigungswinkel (horizontal und vertikal) anpassen und um 90° ins Hochformat (Pivot) drehen. Seine augenschonenden Eye-Care-Features, mit den Flicker Free- und Low Blue Light-Technologien, beugen einer vorzeitigen Ermüdung der Augen vor, selbst wenn das Sounddesignen einmal länger dauern sollte.

Nähere Infos zum BenQ PD3220U gibt’s unter: https://www.benq.eu/de-de/studio/designer/pd3220u.html

 

Kommentar zu diesem Artikel

  1. UHD in Ehren, aber diese Auflösung ist mit 32 Zoll nicht zu verwenden, es sei denn, man vergrößert die Schriften der Anwendungen soweit, dass sie doch wieder den gesamten Bildschirm einnehmen und wehe, man hat keine schnelle Grafikarte, die aktiven scrollen kann ( was die meisten NICHT können!): Dann wird es mächtig langsam. Und noch schlimmer ist es, wenn der PC / GRAKA den Speicher nicht hat, um UHD in 60Hz abzuspielen.

    Die UHD-Auflösung macht IMHO nur wirklich Sinn, wenn die zusätzlichen Pixel auch mit zusätzlichen Fenstern und Inhalten gefüllt werden können, OHNE das bisherige Fenster in der Auflösung einzuschränken. Eine minimale Auflösung eines 1920×1080 HDMI – würde ich mit 19/21 Zoll angeben, weil z.B. die 17 Zoll meines Notebooks schon arg knapp sind – um ein Beispiel zu bringen. Ergo braucht ein UHD knapp das Doppelte, z.B. 40 aufwärts.

    Und noch eines zur Farbgenauigkeit: Viele betreiben ihre Monitore über HDMI und das packt auch in der SPEC 2.0 die UHD 3840×2160 (594MHz Takt) nur mit 8 Bit statt der möglichen 10. Von daher sind Kontrastierungen wie bei Video / Bildbearbeitung schon einmal passe’. Fürs Audio mag es reichen.

    Auf diesen Kommentar antworten

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Das könnte dich auch interessieren