8 Kapseln für 3D-Audio

8-Kapsel Spatial Mic – Debüt-Mikrofon von Voyage Audio

Voyage Audio, ist eine neue Firma aus San Diego, USA, haben ihr erstes Produkt vorgestellt. Das Spatial Mic ist ein ambisonisches Mikrofon zweiter Ordnung mit 8 Kapseln und USB/ADAT-Konnektivität.

Anzeige

Das Spatial Mic bietet ein 8-Kapsel-Array, USB & ADAT-Streaming und binaural Live-Monitoring sowie ein eigenes DAW-Plug-in. Laut Voyage Audio soll die Bedienung, besonders unter den Lösungen der 1000-Dollar-Klasse, besonders leicht und verständlich sein und die Klangqualität ausgezeichnet. Jede einzelne der 8 Kapseln ist auf ein mehrstufiges, digital gesteuertes analoges Frontend abgestimmt. Diese Frontends werden vor dem Versand kalibriert, sodass der Benutzer mit einem konsistenten, ausgewogenen Array aufnehmen kann. Außerdem verwendet das mitgelieferte Spatial Mic Converter Plugin (VST & AAX) eine 64-Elemente-Matrix mit Messungen aus einer schalltoten Kammer. Laut Voyage Audio soll es einige Verbesserungen gegenüber bestehenden Lösungen geben:

  • Verbesserte räumliche Auflösung, Patter-Decoding, Richtwirkung und optimaler Hörbereich gegenüber Mikrofonen erster Ordnung und weniger Phasenprobleme als bei Spaced-Arrays.
  • Zukunftssichere Ausgabe – kann für jedes Hörformat live oder nachträglich dekodiert werden und ist nicht an eine bestimmte Konfiguration wie 2-Kanal-Binauralmikrofone gebunden.
  • Der Output kann nachverfolgt und nativ mit Content-Delivery-Tools von YouTube, Facebook und Google Resonance SDK verwendet werden.
  • Bei der Entwicklung von Voyage Audio Spatial Mic stand die Optimierung des Aufnahme-Workflows im Umgang mit mehrkanaligen Mikrofonarrays im Vordergrund
  • Dank der integrierten USB- und ADAT-Konnektivität sind keine externen Mikrofonvorverstärker, mehrkanalige Kabel mit analogen Signalen oder Konvertern erforderlich. Neben der Reinheit des Signals sorgt ein individuelles Kalibrierprofil, das in jedem Mikrofon gespeichert ist, für eine gleichbleibende Qualität.

Das Voyage Audio Spatial Mic kostet 899 US-Dollar und ist ab sofort verfügbar.

Weitere Infos findest du unter: voyage.audio

Kommentare zu diesem Artikel

  1. Ach, da schau her. Was ich um 2008 als Lösungsansatz für Raumklangaufnahmen in echter 3D skiziert habe wird 2019 gebaut. Nett 🙂

    Auf diesen Kommentar antworten

Pingbacks

  1. Wochenrückblick #06 – Behringer Eurorack, Hooke Audio Verse, Analog-Hype | SOUND & RECORDING

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Das könnte dich auch interessieren