kleinere Variante des semimodularen Klassikers

NAMM 2021: neue Version des Korg ARP 2600 gesichtet

Anläßlich der NAMM 2021 bringt Korg eine handlichere Version des ARP 2600 heraus. Das von unzähligen Musikern wie Herbie Hancock, Brian Eno oder Klaus Schulze genutzte legendäre Vorbild des Nachbaus stammt aus dem Jahr 1970 und hat seinen festen Platz in den Analen der Popmusik (u.a war der duofone, halbmodulare Synth an der Produktion der “Stimme” von R2 D2 aus Star Wars beteiligt).

Anzeige

Anders als der originalgroße ARP 2600 FS von Korg wurde der ARP 2600 M auf 60 % seiner Größe geschrumpft. Er bietet alle Features des großen Bruders (inkl. Federhall) verfügt aber darüberhinaus noch über beide Filter-Varianten der Originale, die MIDI-Steuerung von Pitchbend, Modrad und Portamento via Controllerbefehl, einen optimierten USB-Anschluss, einen fünfpoligen MIDI-IN, verbesserte Triggerspannung (+ 5V) und Hüllkurven.

Die Features des ARP 2600 M:

  • Monophon, mit ARP 3620 Tastatur duofon spielbar
  • VCO-1: Sägezahn, Rechteck; Frequenzgang: ±0,03 Hz ~ 30 Hz (Low Freq-Modus)
    ±10 Hz ~ 10 kHz (Audiomodus)
  • VCO-2: Sägezahn, Puls (dynamisch), Dreieck, Sinus; Frequenzgang: ±0,03 Hz ~ 30 Hz (Low Freq-Modus) ±10 Hz ~ 10 kHz (Audiomodus); Pulsbreite 10% – 90%
  • VCO-3: Sägezahn, Puls (dynamisch); Frequenzgang ±0,03 Hz ~ 30 Hz (Low Freq-Modus)
    ±10 Hz ~ 10 kHz (Audiomodus); Pulsbreite 10% – 90%
  • VCF : Tiefpass (TYPE I = 24 dB/Okt. der ersten Modelle, TYPE II = 24 dB/Okt. der späteren Ausführungen), Frequenzgang ±10 Hz ~ 10 kHz; Resonanz 1/2 mit Selbstoszillation
  • VCA (spannungsgesteuerter Verstärker)
  • Hüllkurven: AR , ADSR
  • Rauschgenerator: Rauschen (weiß und pink)
  • Ringmodulator: Analog-Multiplikation Sägezahnwelle von VCO-1, Sinuswelle von VCO-2
  • Sample & Hold
  • Audio-Ausgänge: Frontplatte (LEFT-, RIGHT OUTPUT-Buchse)
  • Lag- und Voltage-Prozessoren
  • Envelope Follower
  • Anschlusstyp: Mono-Klinkenbuchse (3,5 mm)
  • Maximaler Ausgangspegel: +9 dBu bei 10 kΩ-Last
  • Ausgangsimpedanz: 1,2 kΩ
  • Kopfhöreranschluss: 6,3 mm-Stereoklinkenbuchse
  • MIDI-Buchse IN
  • USB-Port: Typ A, Typ B
  • Interne Lautsprecher
  • Federhall
  • Abmessungen (B × T × H) 520 × 129 × 311 mm
  • Gewicht: 5,9 kg
  • Lieferumfang: Professionelles Flightcase mit Rollen (4), Netzkabel (KA-320), Patch-Kabel, Bedienungsanleitung, ARP Sticker

Der ARP 2600 M kostet 1399,- €.

Website

Kommentar zu diesem Artikel

  1. Intelligent und sensibel ausgereizt, aber beim Original Arp 2600 scheinen mir die Huellkurven ein Stück knackiger…

    Auf diesen Kommentar antworten

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Das könnte dich auch interessieren