Mini-Keyboard mit Joystick, Arpeggiator, Pads und vielen Features

LX Mini: ultrakompakter Controller von Nektar

Nektar Technology stellt mit dem Impact LX Mini einen neuen MIDI controller vor.

Anzeige

Der LX Mini macht seinem Namen alle Ehre und vereint viele Features auf kleinstem Raum. Der Controller verfügt über 25 anschlagsdynamische Mini-Tasten mit vier Velocity-Kurven, acht Regler, acht Pads und einen Joystick. An Bord ist ein ein Arpeggiator, außerdem gibt es eine Note-Repeat-Funktion. Mit dem Part 2-Feature lassen sich u.a. Sounds layern. In Sachen DAW-Integration werden momentan folgende Programme unterstützt: Ableton Live, Bitwig, Cakewalk, Cubase, Digital Performer, FL Studio, Garageband, Logic, Nuendo, Reaper, Reason, Studio One; ein Template-Setup for Pro Tools ist auch dabei.

Die Features des LX Mini:

  • 25 velocity-sensitive mini keys
  • 4 velocity curves  (soft, default, hard 1, hard 2) + 3 fixed values
  • Joystick for pitch bend, 2 modulation controls (MIDI assignable)
  • Footswitch jack 1/8″ (adapter to 1/4″ included)
  • Octave up/down buttons with LED indicators
  • Transpose via Shift + Part 2 buttons
  • Part 2 LED buttons (assignable to momentary keyboard shift, transpose, layering MIDI notes and switching MIDI channels (includes Latch option)
  • 7 transport buttons for DAW integration or MIDI assignable
  • Shift button activates secondary level for a total of 14 accessible MIDI button functions (plus 3rd level for another 7 functions with Nektar DAW Integration)
  • 8 velocity-sensitive LED Pads (4 pad maps)
  • 8 pots (x2 via Page button, functionality changes according to mode)
  • Volume pot with LED settings indication (MIDI-assignable)
  • Nektar DAW integration support

Der Impact LX Mini kostet 119,- €.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Das könnte dich auch interessieren