Die Analog-Legende von Roland als Rackgerät

ISE-NIN: ein Jupiter-8-Klon von Black Corporation

Black Corporation, die Firma, die u.a. einen Nachbau des Yamaha CS-80 und des Elka Synthex an den Start gebracht hat, bietet mit dem ISE-NIN jetzt auch einen Analogsynthesizer an, der vom Roland Jupiter-8 inspiriert ist.

Anzeige

Der ISE-NIN verfügt über acht Stimmen, die jeweils aus analogen spannungsgesteuerten Oszillatoren, analogem Tiefpass- und Hochpassfilter, Rauschgenerator, zwei ADSR-Hüllkurven und einem VCA bestehen. Zwei verschiedene Presets können übereinander gelegt werden, aber die Stimmen betragen maximal 4 pro Ebene. Jeder Layer hat seine eigenen, vollständig zuweisbaren Velocity- und Poly-Aftertouch-Regler sowie globale MPE-Einstellungen.

ISE-NIN bietet volle MIDI/USB-Steuerung und die Möglichkeit, 128 Presets pro Bank über 10 Bänke zu speichern.  Das Instrument verfügt über Microtuning mit Unterstützung von ODDSound MTS-ESP und ist mit einem Arpeggiator ausgestattet.

Der ISE-NIN kostet 3.749 US-Dollar mit kostenlosem weltweiten Versand, und kann jetzt mit einer Anzahlung vorbestellt werden. Das Gerät ist auch als Bausatz für 999 US-Dollar verfügbar.

Website

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Das könnte dich auch interessieren