Instrumente neu denken

Hans Zimmer – Die Ideen hinter dem Soundtrack zu Dune

Mit dem Soundtrack zu dem Film “Dune” hat Hans Zimmer seinen zweiten Oscar gewonnen. In einem Interview mit Vanity Fair gibt er sehr interessante Einblicke in die Entstehung des Scores.

Hans Zimmer legt hier seine Ansichten zu früheren Sci-Fi-Filmen mit ihren orchestralen Soundtracks dar, die seiner Meinung nach weder Zukunft noch andere Welten widerspiegelten. Deshalb suchte er gänzlich andere Ansätze, die ihn unter anderem auch zu den einzigartigen Klang-Skulpturen und Kreationen von Chap Smith führten. Weiterhin wird anschaulich auf die kreative Zusammenarbeit mit den beteiligten Musikern, die Besonderheiten der Vocal-Parts und die Neuinterpretation von traditionellen Instrumenten und ihren Spielweisen eingegangen, wodurch die speziellen Klanglandschaften entstanden. Vielleicht inspiriert euch das Video, eure eigene Musik und Herangehensweise mal aus einem anderen Blickwinkel zu betrachten:

Anzeige

Und so hört sich der Dune-Soundtrack an, wenn er live performt wird:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Das könnte dich auch interessieren