FX-Modul mit vielen Features

Endorphin stellt Ghost vor

Die von Alex4 vertriebene spanische Hardwareschmiede Endorphin stellt ein neues, ultraflexibles Effekt-Modul für das Eurorack vor.

Anzeige

In Zusammenarbeit mit Andrew Huang, basierend auf seinen modernen Musikproduktionstechniken, entwickelte Endorphin.es einen kreativen Audioprozessor mit mehreren Blöcken, die verschoben werden können, um verschiedene Geschmacksrichtungen für Sounddesign zu erreichen.

Die Features von Ghost:

  • Bearbeitungseinheit ohne feste Struktur: Intuitiv lassen sich erstaunliche und zeitlose Klangfarben erzeugen, von atmosphärischem Grollen bis zu harten oder verzerrten Texturen.
  • Kreativer Stereo-Effektprozessor mit Delay, Reverb, Filter und Distortion mit schnell erfassbarer Routing-Kette mit einem einzigen Tastendruck.
  • ARM Cortex-M7-Prozessor der neuen Generation mit 96 kHz und 32 Bit interner Verarbeitung.
  • Üppiger Hall und rauschendes Reverse Reverb mit Audio Freeze und Pre-Delay.
  • Sidechain-Audio-Ducking-Hüllkurve sowohl intern als auch extern mit zusätzlichem Ein-Knopf-Einzelband-Kompressor verfügbar.
  • Tap-Delay mit einer maximalen Verzögerungszeit von bis zu 2,5 Sekunden, externer Clock-Eingang mit integriertem Clock-Teiler und 1V/Oktave-Zeitsteuerung.
  • Algorithmische Verzerrung mit 8facher Abtastrate.
  • Pre- und Post-VCA, Ton- und Lautstärkeregler mit zusätzlicher Verstärkung.

Ghost kostet 450,- E.

Website

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.